„Frühstücksfernsehen“: Alina Merkaus Missgeschick lüftet DIESES Sat.1-Geheimnis

Sat.1 Frühstücksfernsehen: Das sind die Moderatoren

Sat.1 Frühstücksfernsehen: Das sind die Moderatoren

Beschreibung anzeigen

So eine Livesendung birgt die ein oder andere Tücke. Das mussten auch die Moderatorinnen und Moderatoren des Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ schon das ein oder andere Mal am eigenen Leib erfahren.

Mal funktioniert etwas nicht richtig. Mal verspricht sich einer der Sat.1-Kollegen und mal schauen die „Frühstücksfernsehen“Moderatoren einfach in völlig entgegengesetzte Kameras. So wie zuletzt in der vergangenen Woche.

„Frühstücksfernsehen“: Live-Panne nach Absprachefehler

Kann schon mal passieren. Klar, doch manchmal können die Zuschauer über die Pannen nicht nur herzhaft schmunzeln, sondern auch noch das ein oder andere „Frühstücksfernsehen“-Geheimnis mitnehmen.

Doch was war denn eigentlich genau geschehen? Alles begann damit, dass Chris Wackert und seine Kollegin Alina Merkau ein neues Thema anmoderieren wollten. Blöd nur, dass die beiden nicht etwa in die Kamera schauten, sondern genau in die entgegengesetzte Richtung.

„Frühstücksfernsehen“: Alina Merkau gibt Identität des Lofts preis

Ein Absprache-Fehler, wie Alina Merkau erklärt. So war sie fest davon ausgegangen, dass sie ins „umgekehrte Loft“ sprechen sollte. Das was?

Genau, das „umgekehrte Loft“ ist TV-Sprache und bezeichnet einen ganz bestimmten Abschnitt im Studio. Genauer gesagt: Das „umgekehrte Loft“ ist der Blick von rechts auf die bekannte „Frühstücksfernsehen“-Couch.

----------------------------------------

Das ist das „Frühstücksfernsehen“:

  • Das Sat.1-Morgenmagazin berichtet seit 1987 über das aktuelle Weltgeschehen, Trends sowie Alltagstipps
  • Das Moderatoren-Team besteht aus Marlene Lufen, Karen Heinrichs, Matthias Killing, Alina Merkau, Annika Lau, Christian Wackert und Daniel Boschmann
  • Seit Frühjahr 2021 ist auch Moderatorin Jule Gölsdorf im Sat.1-Magazin zu sehen
  • Die Sendung wird montags bis freitags von 5.30 Uhr bis 10 Uhr live aus Berlin ausgestrahlt

----------------------------------------

Soll der Blick nun von links auf die Couch fallen, gibt es auch dafür eine Bezeichnung. Dieser Blickwinkel nennt sich nämlich „Loft“. Gar nicht mal so einfach. Verständlich, dass man bei so ähnlichen Begriffen sich auch mal vertun kann. Am Ende haben Wackert und Merkau es übrigens auch noch hinbekommen. Sie schauten einfach beide in jeweils unterschiedliche Lofts. Auch eine Möglichkeit.

----------------------------------------

Mehr zum „Frühstücksfernsehen“:

----------------------------------------

Was war denn da los? Plötzlich muss die Regie in die laufende „Frühstückfernsehen“-Sendung eingreifen.