Veröffentlicht inPromi-TV

Frank Rosin mimt den Bundestrainer: ER muss mit zur EM

Frank Rosin wünscht sich einen Ex-Schalker für das Team von Julian Nagelsmann. Geht der Bundestrainer auf diese Idee ein?

© imago/DeFodi

ProSieben: Die bekanntesten Moderatoren des Senders

Seit dem Sendestart 1989 ist ProSieben aus der deutschen TV-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Wir stellen einige der bekanntesten Moderatoren des Senders vor.

Was war in den vergangenen Tagen nicht alles zum Zustand der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zu lesen. Nach den desaströsen Ergebnissen der Testspiele gegen die Türkei (3:2 Niederlage) und Österreich (2:0 Niederlage) wurde viel geschimpft. Warum spiele ein offensiver Mittelfeldmann wie Kai Havertz plötzlich auf der defensiven Außenbahn, Huub Stevens stellte BVB-Goalgetter Niklas Füllkrug infrage, auf „X“ (vormals bekannt als „Twitter“) gehen gar die meisten davon aus, dass nach den drei Vorrundenspielen die Europameisterschaft im eigenen Lande bereits wieder gelaufen sei.

Und klar: In Zeiten der Niederlagen hat auch jeder wieder eine andere Idee, wie man denn den Karren am besten aus dem Dreck ziehen könnte. Ob Bundestrainer Julian Nagelsmann die gesammelten Vorschläge, die via sozialer Medien auf ihn einprasseln, in seine Überlegungen miteinbeziehen wird, sei einmal dahingestellt. Klar ist aber auch, manche Ideen haben durchaus Charme. So wie die von Starkoch Frank Rosin zum Beispiel.

Frank Rosin will Ex-Schalker im Nationalteam

Dass der Mann, der seit Jahren erfolgreich ein Restaurant in Dorsten führt und sich bei Kabel 1 mit der Sendung „Rosins Restaurants“ sein eigenes Denkmal zimmerte dem FC Schalke 04 sein Herz geschenkt hat, ist nichts Neues. Es kommt also auch nicht überaus überraschend, dass sich der 57-Jährige einen Kicker mit blau-weißer Vergangenheit ins Nationalteam wünscht.

++ DFB: Nach Blamage in Österreich – Nationalmannschaft droht direkt der nächste Horror ++

Der Name überrascht auf den ersten Blick dann doch. So wünscht sich Rosin Max Meyer im Nationalteam. Der 28-Jährige spielt – ganz im Gegenteil zu seinem Ex-Klub – eine starke Saison. Knipste beim FC Luzern in der Schweizer Super League bereits viermal und ist einer der besten Spieler seines Teams. Und so fordert Rosin via Instagram eben Max Meyer in die Nationalmannschaft zu berufen, „anstatt den Sturm in der Abwehr aufzustellen“.


Mehr Nachrichten:


Ob das die Probleme der Deutschen Nationalmannschaft lösen kann? Unklar. Frank Rosin hat in seinem Posting bei Instagram jedenfalls Julian Nagelsmann und den Account des DFB verlinkt. Die Idee dürfte also bis in die höchsten Ebenen gelangt sein. Ob es nun auch so kommt? Die nächsten Länderspiele werden es zeigen. Viel Zeit bis zur EM im Juni ist jedenfalls nicht mehr.