ESC 2021: Kritik an Jendrik – er wird sogar mit Hitler verglichen

ESC 2021: Jendrik muss nach seinem Auftritt für Deutschland viel Kritik einstecken.
ESC 2021: Jendrik muss nach seinem Auftritt für Deutschland viel Kritik einstecken.
Foto: picture alliance/dpa/AP

Für Deutschland endete der ESC 2021 endete mit einer herben Enttäuschung: Jury-Kandidat Jendrik Sigwart aus Hamburg konnte mit seinem Gute-Laune-Beitrag „I don't feel hate“ nicht überzeugen, landete mit drei Punkten auf dem vorletzten Platz.

Ein schlechteres Ergebnis beim ESC 2021 hatte da nur noch Großbritannien – James Newmann landete mit seinem Song „Embers“ mit null Punkten auf dem letzten Platz.

Umso brisanter, dass jetzt ausgerechnet ein englischer Superstar gegen den deutschen ESC-Beitrag schießt – und einen empörenden Vergleich zieht.

ESC 2021: Englischer Superstar lästert über Deutschland-Beitrag

Schock für Deutschland: Der bunt-quietschige Feelgood-Auftritt von Jendrik beim ESC 2021 am Samstagabend in Rotterdam löste in Europa mal so gar keine gute Laune aus.

Während Deutschland nach der Jury-Bewertung immerhin drei Punkte auf dem Zähler hatte, spielte der Song beim Zuschauervoting dann gar keine Rolle mehr.

----------------------------------------

Das sind die ESC-Gewinner der vergangenen Jahre:

  • 2021: Måneskin mit „Zitti e buoni“ (Italien)
  • 2019: Duncan Laurence mit „Arcade“ (Niederlande)
  • 2018: Netta mit „Toy“ (Israel)
  • 2017: Salvador Sobral mit „Amar pelos dois“ (Portugal)
  • 2016: Jamala mit „1944“ (Ukraine)
  • 2015: Måns Zelmerlöw mit „Heroes“ (Schweden)
  • 2014: Conchita Wurst mit „Rise Like a Phoenix“ (Österreich)
  • 2013: Emmelie de Forest mit „Only Teardrops“ (Dänemark)
  • 2012: Loreen mit „Euphoria“ (Schweden)
  • 2011: Ell & Nikki mit „Running Scared“ (Aserbaidschan)
  • 2010: Lena mit „Satellite“ (Deutschland)

----------------------------------------

Es hagelte Kritik von allen Seiten – von Zuschauern im Inland, im Ausland und sogar von Stars.

So konnte sich der berühmte britische Comedian Ricky Gervais („The Office“) einen fiesen Kommentar auf Twitter nicht verkneifen – und wird dafür nun selbst angegangen.

+++ ESC 2021: Hohn und Spott für Sänger Jendrik – „Horror-Song!“ +++

ESC 2021: Hitler-Vergleich sorgt für Empörung

„Hitler ist jetzt die zweitschlechteste Sache, die aus Deutschland kommt“, kommentierte der „The Office“-Erfinder den ESC-Beitrag von Jendrik.

Puh, was für ein makaberer Vergleich! Viele Twitter-Nutzer können darüber nicht lachen, schreiben unter dem Beitrag:

  • „Absolut nicht witzig.“
  • „1. Er war Österreicher
    2. Briten können nicht aufhören, sich über Deutschland lustig zu machen, was?“
  • „Nicht witzig. Ich bin Jüdin. Idiot.“
  • „Er war Österreicher und kein Deutscher. Warum verletzt du uns Deutsche?“
  • „Jüdische Menschen auf der ganzen Welt haben es momentan sehr schwer, und Sie dachten, es ist ein guter Zeitpunkt, um einen Hitler-Witz zu machen“

Einige Menschen sehen den Tweet etwas lockerer, so kontert ein Mann: „Aber wenigstens ist das Schlechteste aus Deutschland immer noch besser als der britische ESC-Beitrag.“

------------

Mehr zum ESC 2021:

--------------

Andere können sogar über den heftigen Vergleich lachen, ein User schreibt: „Danke, dass du mich und andere in einer Welt zum Lachen gebracht hast, in der es in letzter Zeit höllisch drauf ankommt, alles zu zerstören. An schwarzem Humor ist nichts auszusetzen, und oft ist der schwarze Humor der Lustigste.“

+++ Sat.1 streicht beliebte Serie kurzzeitig aus dem Programm – der traurige Grund +++

Was Jendrik selbst zu seinem Ergebnis beim ESC 2021 sagt, und warum viele ESC-Fans sich über seine Aussage ärgern dürften, kannst du hier lesen. (kv)

Promis und Royals

Promis und Royals