Veröffentlicht inPromi-TV

„Dschungelcamp“-Star Joey Heindle packt aus: „Keiner durfte was sagen“

2013 gewann Joey Heindle das RTL-„Dschungelcamp“. Nun konnte der Münchner einen weiteren Triumph einfahren.

© IMAGO / Bildagentur Monn

Dschungelcamp: Die Gewinner und was sie heute machen

Wir verraten dir, was aus den Siegerinnen und Siegern wurde.

Er war DER Star in der „Dschungelcamp“-Ausgabe von 2013. Joey ‚Let’s getty to Joey‘ Heindle. Der erfrischend ehrliche DSDS-Sieger schnappte sich vor Reeperbahn-Legende Olivia Jones und „Unter Uns“-Schauspielerin Claudelle Deckert die Dschungelkrone.

Einer der größten Erfolge überhaupt für den jungen Mann, der durch seine Teilnahme in der RTL-Show „DSDS“ zu Bekanntheit gekommen war. Nun betrat Joey Heindle auch internationales Parkett und siehe da: Der „Dschungelcamp“-Sieger wusste auch dort zu überzeugen.

„Dschungelcamp“-Star Joey Heindle rockt die Schweiz

So nahm der 29-jährige Münchner an der Schweizer Version von „The Masked Singer“ teil und konnte sich im Kostüm des Tukan sogar am Ende durchsetzen. Ein bombastischer Erfolg, den der Sänger irgendwie noch gar nicht so recht fassen konnte, wie er kurz nach seinem Sieg auf Instagram durchblicken lässt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Ich habe es geschafft. Ich habe es einfach geschafft. Krass. Ich kann es nicht glauben, ich bin fix und fertig. Leute, ich habe ‚The Masked Singer‘ Switzerland gewonnen“, jubelt der Sänger. Und weiter: „Es war die krasseste Zeit. Sechs Wochen lang. Keiner durfte was sagen. Keiner durfte reden. Es war einfach crazy und alle haben gedacht, ich bin in Deutschland. Erst dachten sie, ich bin die Pfeife, dann war ich der Maulwurf. Aber Leute, ich habe euch alle ausgetrickst, denn ich war der Tukan bei ‚The Masked Singer‘ Switzerland. Die Show ist in der gleichen Zeit gelaufen.“


Mehr Nachrichten:


Für ihn sei der Sieg eine ganz besondere Ehre. „Nach zehn Jahren so einen Preis zu gewinnen. So eine riesige Show, eine Charaktershow, eine A-Sendung, das ist wirklich wie ein Oscar, wie ein Echo. Ich konnte allen zeigen, was in meinen Stimmbändern liegt, dass ich singen kann, dass alles mega ist. Ich habe es tatsächlich geschafft“, ist der 29-Jährige vollkommen überwältigt. Und das mehr als zurecht. Das Dschungelcamp kehrt übrigens 2023 mit neuen Kandidaten nach Australien zurück. Joey Heindle wird dann aber nicht dabei sein.