Veröffentlicht inPromi-TV

„Die Höhle der Löwen“: Diebstahl im Studio! Investoren sind fassungslos

Bei „Die Höhle der Löwen“ kommt es zu einer absoluten Premiere. Die Investoren sind beim Betreten des Studios fassungslos.

u00a9 RTL / Frank W. Hempel

Die Höhle der Löwen Jury: Wer sind die Investor*innen?

Bei Die Höhle der Löwen versuchen Gründer*innen die Jury für eine Investition zu gewinnen. Doch wer sind die Investor*innen und was sind ihre Spezialgebiete? Wir stellen sie hier vor.

Die neusten Produkte, die innovativsten Ideen: Bei „Die Höhle der Löwen“ sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Dabei lassen sich die Erfinder stets neue Sachen für ihren Pitch einfallen, um die Investoren vollends zu überzeugen. Schließlich wollen sie am Ende den Deal ihres Lebens abschließen und ihre Start-ups nach vorne bringen.

Doch was sich am Montagabend (18. September 2023) im Studio von „Die Höhe der Löwen“ abspielt, gab es so noch nie.

„Die Höhle der Löwen“: Plötzlich fehlt DAS

Die Zuschauer der beliebten Vox-Show kennen nicht nur die Löwen gut, sondern auch das Studio, in dem gedreht wird. Die fünf Investoren sitzen nämlich in einer Reihe auf großen Stühlen samt Beistelltisch und Wasserglas. Doch heute ist alles anders. Sie trauen ihren eigenen Augen nicht.

+++ „Die Höhle der Löwen“: Investoren zocken Trinkspiel – doch Dagmar Wöhrl hat ein Problem +++

Denn plötzlich fehlen die Stühle, auf denen die Löwen sonst immer Platz nehmen. Was ist denn da los? Die Antwort: Hinter dem Diebstahl stecken ausgerechnet die Kandidaten des nächsten Produkts.

„Die Höhle der Löwen“: Start-Up sorgt für Ersatz

Wer jetzt befürchtet, dass die Fünf jetzt auf dem Boden sitzen oder gar stehen müssen, der kann beruhigt sein. Denn die Kandidaten sorgen natürlich für Ersatz. Sie vertreiben ja nicht umsonst ergonomische Stühle. Mehr noch: Das Produkt von Dr. Silvia Behrendt, Dr. Christian Behrendt und Matthias Kutscher dient nicht nur als Sitzfläche, sondern kann in Windeseile zu einem Ganzkörper-Trainingsgerät umgewandelt werden.

Damit die potenziellen Geldgeber das am eigenen Leib einmal ausprobieren können, verschwinden einmal die alten Stühle und machen Platz für den sogenannten „Sturfer“. Doch wie sieht der Deal von den Kandidaten aus? Sie wollen 1,2 Millionen Euro von den Löwen und geben im Austausch zehn Prozent der Unternehmensanteile ab. Ob da jemand zuschlagen wird?


Mehr Nachrichten haben wir hier für dich zusammengestellt:


Vox zeigt „Die Höhle der Löwen“ montags ab 20.15 Uhr im TV und online in der Mediathek bei RTL+.