Veröffentlicht inPromi-TV

„Das perfekte Dinner“: Heftige Kritik an Vox-Format – Zuschauer werden deutlich

"Das perfekte Dinner" : Diese irren Fakten wusstest du sicher noch nicht

Auch wenn du "Das perfekte Dinner" schon seit Jahren verfolgst, diese irren Fakten wusstest du garantiert noch nicht.

Die Kochshow „Das perfekte Dinner“ ist kaum noch aus dem Vox-Programm wegzudenken. Schon seit stolzen 16 Jahren strahlt der Sender den Koch-Wettkampf von Montag bis Freitag aus.

Doch so langsam scheint sich Vox etwas Neues ausdenken zu müssen. Denn: Treue Vox-Zuschauer fordern eine Veränderung bei „Das perfekte Dinner“.

Unfaire Bedingungen? Zuschauer üben Kritik an „Das perfekte Dinner“

Wer diese Woche bei „Das perfekte Dinner“ einschaltet, dürfte sich wundern. Die Gesichter der Teilnehmer könnten einigen Zuschauern sogar sehr bekannt vorkommen. Es handelt sich nämlich um eine Wiederholung aus September 2021.

„Sie haben uns eine Wiederholung untergejubelt. Das gefällt mir nicht. Dann bis zur nächsten Woche“, ärgert sich ein Fan bei Facebook. Einige weitere Personen beschweren sich ebenfalls darüber, dass es keine neuen Folgen zu sehen gibt. Doch das ist längst nicht der einzige Kritikpunkt der Zuschauer.

Diejenigen, die die Folgen aus dem Sauerland zum ersten Mal sehen, bemängeln hingegen eine ganz andere Problematik. In den Kommentaren meldet sich eine Frau zu Wort, die die Vermischung von Veganern bzw. Vegetariern mit „Allesfressern“ missbilligt. Tatsächlich müssen sich in der Sauerland-Runde Vegetarier und Fleischesser gegenseitig voneinander überzeugen. Kein leichtes Unterfangen.

„Das perfekte Dinner“-Publikum gespalten: Grund dafür sind Vegetarier und Veganer

„Es gibt einfach immer einen faden Beigeschmack und wie man oft liest, stehe ich mit meiner Meinung nicht alleine da. Eine Vermischung tut weder dem Format, noch der Unterhaltung gut“, behauptet die Zuschauerin.

Während ihr Beitrag über 50 Likes zählt und einige weitere Nutzer ihr Statement unterstützen, bekommt sie auch Gegenwind zu spüren. „Kann nicht nachvollziehen, warum immer ein Gesicht gezogen wird, sobald in der Runde Vegetarier oder Veganer dabei sind“, entgegnet ihr eine Zuschauerin. Für sie seien die veganen und vegetarischen Rezepte sogar eine Bereicherung für das Format. Immerhin spiegelt die Vermischung die Gesellschaft wieder.

Doch einige sehen darin auch eine zusätzliche Herausforderung. „Die Gastgeber sind immer gezwungen, für die Veggies Alternativen anzubieten. Das stört wahrscheinlich ziemlich den Zubereitungsrhythmus“, gibt ein Fan zu bedenken. Er wünscht sich deshalb häufiger eine komplette Vegetarier-Woche, damit „uns ‚Allesfressern‘ zudem eine Fülle von Fleischalternativen“ aufgezeigt werden könne.

—————————————-

Mehr zu „Das perfekte Dinner“:

—————————————-

Als Vox kürzlich ein politisches Zeichen bei „Das perfekte Dinner“ setzen wollte, liefen die Zuschauer ebenfalls Sturm.