„Das perfekte Dinner“ (Vox): Gastgeberin erntet Spott und Hohn für ihre Hauptspeise – „Fand ich gewagt“

"Das perfekte Dinner" : Diese irren Fakten wusstest du sicher noch nicht

"Das perfekte Dinner" : Diese irren Fakten wusstest du sicher noch nicht

Auch wenn du "Das perfekte Dinner" schon seit Jahren verfolgst, diese irren Fakten wusstest du garantiert noch nicht.

Beschreibung anzeigen

Mit diesem Menü hat sich „Das perfekte Dinner“-Kandidatin Nina keinen Gefallen getan. Die 35-Jährige ist in der Vox-Kochshow ein Risiko eingegangen und damit leider ziemlich auf die Nase gefallen.

Für ihre Hauptspeise, das Kernstück jedes „Das perfekte Dinner“-Menüs, haben ihre Gäste nur Spott und Hohn übrig.

„Das perfekte Dinner“: Dieser Hauptgang ist ein No-Go für Ninas Gäste

Unter dem Motto „Umami“ wollte Nina ihre „Das perfekte Dinner“-Mitstreiter auf eine kulinarische Reise nach Japan entführen. Die Vegetarierin setzte dabei auf viel Gemüse, Matcha, Tofu und Chili.

Zum Hauptgang servierte die Frankfurterin traditionelle Ramen, eine japanische Nudelsuppe. Besonders gut kommt das bei ihren Gästen allerdings nicht an. Kandidat Chris kann über das Gericht nur lachen. Dass Nina eine Nudelsuppe als Hauptgericht beim „perfekten Dinner“ eingereicht hat, ist für ihn ein absolutes No-Go.

----------------------------------------

Das ist Ninas Menü am Mittwoch:

  • Vorspeise: Zwiebeln mit Miso-Butter, Urkarotten mit Matcha-Dressing, Limonen-Seitlinge Yakitori-Art
  • Hauptspeise: Tantanmen-Ramen mit kooperativem Gemüse, Tamago, Tofu-Crumble und Crispy-Chili-Oil
  • Nachspeise: Financiers, Salzkaramell-Eis, Ringo

----------------------------------------

„Das perfekte Dinner“-Kandidat über Niederlage: „Mir tut das persönlich wahnsinnig leid“

Dieser Meinung schließt sich auch Joanna, die am Vortag gekocht hat, an: „Es war eine Suppe. Fand ich gewagt, das zum 'perfekten Dinner' zu nutzen. Es war sehr, sehr lecker, aber ich hätte es jetzt nicht für 'Das perfekte Dinner' genommen.“

Kandidat Stefan gibt schließlich zu bedenken: „Mir tut das persönlich wahnsinnig leid, auch wenn wir jetzt lachen. Ich weiß, was da für eine Arbeit dahinter steckt.“ Dennoch vergeben sie Nina am Ende der Folge schwache 23 Punkte. Der Sieg ist damit futsch!

----------------------------------------

Mehr zu „Das perfekte Dinner“:

----------------------------------------

Du hast die Sendung verpasst? In der Mediathek von RTL+ kannst du die ganze Folge von „Das perfekte Dinner“ nochmal sehen.

Auch Jessica aus Gütersloh ist Vegetarierin. Als sie ihre Gäste mit einem fleischigen Menü überrascht, machen die ihr jedoch plötzlich Vorwürfe. Mehr dazu hier >>>