Veröffentlicht inPromi-TV

„Das perfekte Dinner“: Überraschende Show-Beichte! Gäste sind begeistert: „Arsch in der Hose“

"Das perfekte Dinner" : Diese irren Fakten wusstest du sicher noch nicht

Auch wenn du "Das perfekte Dinner" schon seit Jahren verfolgst, diese irren Fakten wusstest du garantiert noch nicht.

Tag zwei bei „Das perfekte Dinner“ in der Oberpfalz führt das Vox-Team zu Kandidatin Franziska. Die Hobbyköchin will ihre Gäste mit einem vielversprechenden Menü verwöhnen.

Einen Plan, was sie mit dem „Das perfekte Dinner“-Gewinn machen möchte, hat sie auch schon. Eine Zisterne im heimischen Garten soll es sein. Als ihre Konkurrentinnen allerdings am Esstisch Platz nehmen, legt die Hobbyköchin eine überraschende Beichte ab, die sie am Ende sogar den Sieg kosten könnte.

„Das perfekte Dinner“-Kandidatin will mit besonderem Menü glänzen

Ein Blick auf Franzikas Menü verrät, die 36-Jährige hat sich einiges vorgenommen für „Das perfekte Dinner“. Nicht nur die Haselnussspätzle, sondern auch Thunfischtatar und Rehrücken klingen aufwändig.

——————————–

Franziskas Menü:

  • Vorspeise: Thunfischtatar mit Orangen-Sugo und roten Linsen
  • Hauptspeise: Rehrücken mit Haselnussspätzle, Pilzen und Rotweinjus
  • Nachspeise: Calvados-Soufflé mit zweierlei Äpfeln und Walnusseis

——————————–

Nach dem Aperitif gibt es deshalb gleich mal einige Fragen zu klären. Zum Beispiel: „Wie bist du insgesamt auf das Menü gekommen?“

„Das perfekte Dinner“: Hobbyköchin Franziska überrascht mit ihrer Koch-Strategie alle

Dann überrascht Franziska alle mit ihrer Antwort, denn sie sagt: „Ich habe das alles, was ich heute koche, bis auf den Rehrücken, selber noch nie gegessen und noch nie gemacht“.

Donnerwetter! Das ist mutig, finden auch die anderen Kandidatinnen. Zur Erklärung: Nachdem sie ihre Menüfolge angemeldet hatte, stellte sie sich auch gleich an den Herd, um die Rezepte nachzukochen.

„Das perfekte Dinner“-Kandidatin bekommt für ihre mutige Aktion Zuspruch

„Ich habe noch nie rohen Fisch gegessen oder ein Tartar“, erzählt Franziska. Die Reaktion ihrer Konkurrentinnen ist eindeutig – „Also mal ganz ehrlich, du hast echt einen Arsch in der Hose“, sagt Viktoria.

Anschließend gibt es noch einige bewundernde Kommentare und Viktorias Aussage: „Den Mut zu haben, etwas einzureichen, wo ich nicht weiß, ob das funktioniert, ist schon eine harte Nummer“.

——————————–

Mehr zu „Das perfekte Dinner“:

——————————–

Ob diese Strategie aufgeht und wie viele Punkte Franziska für ihr Menü bekommt, zeigt sich um 19.00 Uhr bei „Das perfekte Dinner“ auf Vox.

Dass die Hobbyköchin am Dienstagabend überhaupt für ihre Gäste am Herd stehen kann, war am Montagabend noch nicht klar. Hier verließ Franziska fluchtartig den Raum, was passiert war, erfährst du hier.