Veröffentlicht inPromi-TV

Cathy Hummels: Gericht hat entschieden – jetzt ist es offiziell

Cathy Hummels: Gericht hat entschieden – jetzt ist es offiziell

Cathy Hummels: Gericht hat entschieden – jetzt ist es offiziell

Cathy Hummels: Gericht hat entschieden – jetzt ist es offiziell

Ann-Kathrin Götze, Cathy Hummels und Co.: Das sind die 10 bekanntesten Spielerfrauen Deutschlands

Dürfen Influencer und Influencerinnen Produktlinks setzen ohne diese als Werbung zu kennzeichnen? Dieser Frage ging in den letzten Wochen der Bundesgerichtshof nach. Nun ist ein Urteil gesprochen. Ob Cathy Hummels DAS gerne hören wird.

So hatte der ‚Verband Sozialer Wettbewerb‘ unter anderem Cathy Hummels, aber auch der Hamburger Fashioninfluencerin Leonie Hanne und der Fitnessinfluencerin Luisa-Maxime Huss aus Göttingen unzulässige Schleichwerbung vorgeworfen.

Cathy Hummels: Urteil ist gesporchen

Nun hat sich der BGH geäußert. Demnach handelt es sich um „eine geschäftliche Handlung zugunsten eines fremden Unternehmens (…), wenn dieser Beitrag nach seinem Gesamteindruck übertrieben werblich ist, etwa weil er ohne jede kritische Distanz allein die Vorzüge eines Produkts dieses Unternehmens in einer Weise lobend hervorhebt, dass die Darstellung den Rahmen einer sachlich veranlassten Information verlässt“, wie das „RND“ berichtet.

—————-

Das ist Cathy Hummels:

  • Catherine Fischer wurde am 31. Januar 1988 in Dachau geboren
  • Während ihres Abiturs 2007 lernte Cathy Fußballer Mats Hummels kennen und lieben
  • Als er vom FC Bayern zum BVB nach Dortmund wechselte, zog Cathy mit ihm mit
  • An der TU Dortmund studierte sie Wirtschaftswissenschaften
  • Am 15. Juni 2015 heiratete sie Mats Hummels
  • Das Paar hat einen Sohn, der am 11. Januar 2018 das Licht der Welt erblickte
  • Um Mats und Cathy gibt es immer wieder Trennungs- und Scheidungs-Gerüchte

————————

Dies sei im Falle einer der drei Influencerinnen so geschehen. Der BGH schmettert damit die Revisionen von Hummels und Co. ab. Einer der drei Beiträge, die vom ‚Verband Sozialer Wettbewerb‘ beanstandet wurden, habe somit gegen obrigen Punkt verstoßen.

Cathy Hummels: BGH beanstandet eine Werbung

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Er sei „nicht hinreichend deutlich als Werbung gekennzeichnet“ worden, so der Bundesgerichtshof. So liege eine geschäftliche Beziehung zu einem Unternehmen auch dann vor, wenn der Beitrag übertrieben werblich sei und ohne kritische Distanz zum Produkt gelobt würde.

Bedeutet allerdings im Umkehrschluss: Wenn es nicht zu werblich ist, dürfen Influenver auch ohneWerbungsverweis posten. Das betrifft beispielsweise sogenannte ‚Tap Tags‘.

—————————————-

Mehr zu Cathy Hummels:

Cathy Hummels außer sich: „Da verstehe ich keinen Spaß“

Cathy Hummels: Heißes Bikini-Bild – Mats Hummels reagiert überraschend

Cathy Hummels will Fans motivieren – doch die machen sich ernste Sorgen: „Diese traurigen Augen sagen alles“

—————————————-

Da haben die Fans einfach nicht locker gelassen. Ständig wurde Cathy Hummels mit DIESER Frage gelöchert. Irgendwann knickte sie ein.