„Bares für Rares“: Sensation in ZDF-Show! Mit dieser horrenden Verkaufs-Summe rechnete niemand

Bares für Rares: Das sind die Händler

Bares für Rares: Das sind die Händler

Beschreibung anzeigen

Es ist unglaublich, was manche Kandidatinnen und Kandidaten der ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“ alles zu Hause haben. Vom alten Spielzeug bis zur antiken Seilwickelmaschine – es gibt vermutlich nicht mehr viel, was Moderator Horst Lichter in seiner „Bares für Rares“-Karriere nicht gesehen hat. Doch bei diesem Objekt musste selbst er schlucken.

Während einige Teilnehmer mit ihrem Gewinn nicht immer ganz zufrieden sind, können sich andere über einen großen Batzen Geld freuen. So auch das Mutter-Tochter-Gespann Cosima Birk und Stephanie Huber. Die beiden Frauen machten mit ihrem Verkauf bislang die meiste Kohle bei „Bares für Rares“.

„Bares für Rares“ – mit diesem Objekt rechnete keiner in der ZDF-Show

Die „Bares für Rares“-Kandidatinnen brachten vor einiger Zeit ein altes Erbstück mit in die ZDF-Show. Bei besagtem Gegenstand handelte es sich allerdings nicht um einen ausrangierten Ring oder ein altes Gemälde, sondern um ein pontifikales Brustkreuz.

----------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Moderiert wird sie von Horst Lichter
  • Die Anmeldung erfolgt online
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten. Bekannt sind vor allem Dr. Heide Rezepa-Zabel und Sven Deutschmanek
  • Zu denen gehören unter anderem Daniel Meyer, Fabian Kahl oder Susanne Steiger

---------------------

Das gute Stück stammt wohl aus der Zeit um 1700 und ist mit 40-karätigen Diamanten übersäht. Eine absolute Rarität, die einen besonderen Clou hat. In das Kreuz sollen drei Splitter vom Kreuz Jesu eingearbeitet worden sein. Ein Lacksiegel auf der Hinterseite zeigt heraldische und päpstliche Elemente.

„Bares für Rares“: Hammer-Summe – Dr. Heide Rezepa-Zabel überrascht mit Expertise

Kunsthistorikerin und „Bares für Rares“-Expertin Dr. Heide Rezepa-Zabel schätzte den Wert auf unfassbare 60.000 bis 80.000 Euro.

Damit ging das Kreuz in die Geschichte der ZDF-Show als bisher teuerstes Objekt aller Zeiten ein. Verkauft wurde das edle Teil allerdings für deutlich weniger Geld, als die Expertin geschätzt hatte.

„Bares für Rares“-Händlerin Susanne Steiger schließt Mega-Deal in ZDF-Show ab

Händlerin Susanne Steiger gab den Frauen 42.000 Euro für ihr Erbstück und war überwältigt von dem außergewöhnlichen Fang. „Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Das ist quasi die Nadel im Heuhaufen.“

---------------------

Mehr zu „Bares für Rares“ (ZDF):

---------------------

Nach der Show gab es dann allerdings ordentlich Furore um das Kreuz. Experten und Anwälten zufolge war das Objekt vermutlich deutlich mehr wert. Vor allem mit Blick auf die eingearbeiteten Splitter, die das Kreuz zu einer Reliquie machen. Zumindest eine konnte sich allemal freuen – Susanne Steiger. In einem „Focus Online“-Interview erzählte die Händlerin, sie wolle das Kreuz in einem Museum ausstellen lassen.

Auch prominente Gäste verschlägt es manchmal in die ZDF-Show – wie Moderator Frank Plasberg. Mit welchem Objekt er bei „Bares für Rares“ vorstellig wurde und warum die Situation plötzlich außer Kontrolle geriet, erfährst du hier.