Veröffentlicht inPromi-TV

„Bares für Rares“: Wirbel im Händlerraum – Verkäufer trifft schwere Entscheidung

Wer zu „Bares für Rares“ kommt, hat etwas von Wert im Gepäck. Ob nur von persönlichem oder auch finanziellem Wert klärt sich schnell bei der Expertise. ZDF-Kandidat Stephan Jung möchte aber nicht nur verkaufen, sondern vor allem nicht mehr putzen. Der 57-Jährige bringt einen edlen Besteckkasten in die Show.Das Problem: Nach jeder Benutzung muss der […]

u00a9 ZDF Mediathek, Bares fu00fcr Rares Screenshot vom 1. Oktober 2022

Bares für Rares:

Das sind die Händler

Wer zu „Bares für Rares“ kommt, hat etwas von Wert im Gepäck. Ob nur von persönlichem oder auch finanziellem Wert klärt sich schnell bei der Expertise. ZDF-Kandidat Stephan Jung möchte aber nicht nur verkaufen, sondern vor allem nicht mehr putzen. Der 57-Jährige bringt einen edlen Besteckkasten in die Show.

Das Problem: Nach jeder Benutzung muss der hochwertige Inhalt aufwendig gereinigt werden. Ein guter Grund, um den Kasten bei „Bares für Rares“ jetzt zu verkaufen. Als es dann allerdings zum Händlerraum geht, sorgt Jung für eine Überraschung.

„Bares für Rares“-Expertin ist ganz begeistert

Zunächst geht es für den 57-Jährigen allerdings zu „Bares für Rares“-Expertin Wendela Horz, die den Besteckkasten samt Inhalt genau unter die Lupe nimmt.


Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt. Der Sender legt auch die Sendetermine fest
  • Moderiert wird sie von Horst Lichter
  • Die Anmeldung erfolgt online
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Zu denen gehören unter anderem Daniel Meyer, Fabian Kahl oder Susanne Steiger
  • Fake-Vorwürfe wurden immer wieder dementiert

Die Goldschmiedin ist ganz verliebt in die edlen Teile und holt bei ihrer Expertise aus. Gravur, Material und eine spezielle Aufbewahrungskiste, hier stimmt einfach alles. „Ich bin begeistert“, entfährt es ihr. Dementsprechend hoch fällt auch ihre Expertise aus. Wenn alles gut geht, kann sich Stephan Jung über 2.500 Euro bis 3.000 Euro freuen.

+++ „Bares für Rares“: Preis für Rarität lässt Kandidatin kreidebleich werden +++

„Bares für Rares“-Kandidat zögert im Händlerraum

Die Begeisterung über die Händlerkarte ist dementsprechend groß. Wenige Minuten später folgen dann allerdings die ersten Gewissensbisse. „Meine Gefühle sind gerade sehr aufgewühlt, da Wendela sich so verliebt gezeigt hat in diesen Kasten, dass es mir schon fast schwerfällt ihn jetzt herzugeben“, sagt Stephan.

Die „Bares für Rares“-Händler zeigen großes Interesse – doch dann folgt die Überraschung. Foto: ZDF Mediathek, Bares für Rares Screenshot vom 1. Oktober 2022

Nicht nur Stephan hat plötzlich wieder Interesse an dem 12-teiligen Besteckset, auch die Händler sind ganz begeistert von der Rarität. Sie alle sehen den finanziellen Wert hinter dem edlen Teil. Die Angebote steigen in die Höhe, als plötzlich „Bares für Rares“-Star Wolfgang Pauritsch sagt: „Sie sind so seltsam still.“

„Bares für Rares“-Verkäufer trifft überraschende Entscheidung

Stephan Jung kann sich einfach nicht von seinem Mitbringsel lösen. Am Ende kann Jung auch das Angebot von 3.000 Euro nicht überzeugen. Nach langen Hin und Her sagt er zögerlich: „Ganz ehrlich, mir würde es besser gehen, wenn ich es doch behalte.“ Es ist eine schwere Entscheidung, die für eine Überraschung sorgt.

Mehr zu Promi- und TV-News:


Doch die Händler nehmen es gelassen. „Da kommen Menschen hier hin, wissen nicht, was sie haben. Da werden die Experten es hoch schätzen und […] dann verlieben die sich vom Gang der Experten bis zu uns so in das Stück und geben es nicht mehr her. Das passiert“, erzählt Pauritsch und hat damit ganz offensichtlich recht.

Hier erfährst du, womit „Bares für Rares“-Star Waldi jetzt für Schlagzeilen sorgte.