„Bares für Rares“: Frau will Deal eingehen – ausgerechnet ER geht dazwischen

Bares für Rares: Das sind die Händler

Bares für Rares: Das sind die Händler

Beschreibung anzeigen

Nach dieser „Bares für Rares“-Episode kann wohl niemand mehr behaupten, dass Sprichwörter Unsinn seien... Denn Geduld ist tatsächlich eine Tugend. Das durfte auch Iris Könen aus Köln bei „Bares für Rares“ am eigenen Laib erfahren.

Wie gewohnt zeigt das ZDF samstags eine bereits etwas ältere Folge der beliebten Trödel-Show. Die „Bares für Rares“-Episode, die der Sender an diesem Samstag zeigte, stammt bereits aus dem Januar vergangenen Jahres. Nichtsdestotrotz, die Geschichte der 60-jährigen kaufmännischen Angestellten ist es wert, erzählt zu werden.

„Bares für Rares“: Kandidatin will Objekt ihrer Eltern verkaufen

So schleppte Iris Könen ein echtes Schmuckstück zu Horst Lichter und Co. Ein dänisches Telefon aus der Zeit zwischen 1910 und 1915. Ein wahres Highlight für „Bares für Rares“-Experte Detlev Kümmel.

Denn das Uralt-Telefon wurde bis in die 70er-Jahre hinein noch genutzt und würde sogar heute mit minimalen Umbaumaßnahmen noch funktionieren. Kümmel: „Wir haben eine schwere Messingausführung, wir haben hier oben auf der Gesimsplatte eine Emaille-Arbeit, die schön mit Gold staffiert wurde“, ist Kümmel fasziniert.

„Bares für Rares“: Händler liefern sich Bietergefecht

Doch was kann das Telefon einbringen? „150 Euro mindestens. 200 Euro wäre ein sehr realistischer Preis“, so der Experte. Bei den Händlern jedoch sollte der dänische Fernsprecher noch deutlich teurer werden.

---------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Moderiert wird sie von Horst Lichter
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Diese sehen sich die mitgebrachten Objekte der Verkäufer an
  • Wenn sich beide Seiten einig sind, erzielen die Verkäufer einen guten Preis für ihre Antiquitäten
  • Die neuen Folgen laufen immer wochentags um 15 Uhr
  • Die Anmeldung erfolgt online

----------------------------------------

So startete die Bieterschlacht schon mit 350 Euro und der Preis stieg schnell auf 450 Euro. Ein Preis, der Iris Könen durchaus zu gefallen schien. „Ja, bin ich mit einverstanden“, sagte sie und wollte ihr Telefon bereits verkaufen, als plötzlich Händler Thorsden Schlößner dazwischen ging.

----------------------------------------

Mehr zu „Bares für Rares“:

„Bares für Rares“: Horst Lichter im Interview – „Hatte Angst, dass man die Sendung kaputtmacht“

„Bares für Rares“: Frau verkauft Rarität und muss das Geld sofort wieder abgeben

„Bares für Rares“: Frau äußert Wunschpreis – Händler reagieren eindeutig: „Da mache ich nicht mit“

----------------------------------------

„Ich bin noch nicht fertig. Ich dachte, ich warte mal, bis da Ruhe einkehrt und sage einfach mal 500“, so der Dürener. Doch auch da war noch nicht Schluss. Bis auf 700 Euro steigerten sich die Händler noch hoch. Dann ging der Zuschlag an Elke Velten-Tönnies.

Einem Verkäufer gingen zuletzt mehrere Tausend Euro durch die Lappen. Für IHN war es ein super Geschäft.

Du möchtest wissen, wo Susanne Steiger, Fabian Kahl, Julian Schmitz-Avila & Co. ihre Geschäfte haben? Dann schau mal hier.

Ein Mann wollte zuletzt einen Sport-Schatz verkaufen. Seinen Vorbesitzer wirst du vermutlich kennen. Mehr dazu hier.

Rollenspiele sind nur was für Nerds? Von wegen! Dieses Gewand zog die Händler der ZDF-Show sofort in seinen Bann. Den stolzen Preis des Kostüms erfährst du hier.