Veröffentlicht inPromi-TV

„Bares für Rares“: Händler bietet 2.000 Euro für Rarität – doch es gibt einen Haken

Bares für Rares: Das sind die Händler

In der Trödelshow „Bares für Rares“ sind schon die skurrilsten Objekte an den Mann oder die Frau gebracht worden. Dabei braucht man gar nicht allzu außergewöhnliche Gegenstände, um in der ZDF-Sendung einen lukrativen Deal abzuschließen.

Manchmal können selbst beschädigte oder unvollständige Raritäten ein kleines Vermögen wert sein. In einer neuen Ausgabe von „Bares für Rares“ blättert Händler Julian Schmitz-Avila dafür gleich 2.000 Euro hin.

Guildo Horn verkauft sein Motorrad bei „Bares für Rares“

Es ist mal wieder Zeit für die „Bares für Rares XXL“-Abendshow. Im Schloss Drachenburg im Siebengebirge lädt ZDF-Moderator Horst Lichter erneut dazu ein, seltene Erb-, Fund- und Sammlerstücke vor märchenhafter Kulisse zu versteigern.

Auch dieses Mal hat sich ein Prominenter unter die Kandidaten gemischt. Kein Geringerer als Schlagersänger Guildo Horn möchte seine geliebte „Hercules KX-5“-Maschine für den guten Zweck veräußern.

Die Händler sind sofort angetan, was nicht zuletzt an dem berühmten Besitzer des Motorrads liegen dürfte. Schnell spitzt sich das Bietergefecht zwischen Julian Schmitz-Avila und Daniel Meyer zu. Bei 2.000 Euro steigt Letzterer jedoch schließlich aus. „Ich bin raus. Ich fahr‘ mich damit nur um Kopf und Kragen“, erklärt Daniel.

—————————————-

Das musst du über „Bares für Rares“ wissen:

  • Die Trödelshow läuft seit 2013 im ZDF und ist auch in der Online-Mediathek abrufbar
  • Moderiert wird die Sendung von Horst Lichter, außerdem gibt es einen festen Cast aus Händlern und Experten
  • Zuschauer können sich online bewerben und mit etwas Glück landen sie kurz darauf selbst im Händlerraum

—————————————-

„Bares für Rares“-Händler ergattert Motorrad – doch ein Teil an der Maschine fehlt

Da Guildo das Geld nicht für sich selbst einstecken will, sondern an eine Münchner Wohltätigkeitsorganisation spenden möchte, legt Julian Schmitz-Avila sogar noch 200 Euro drauf und ergattert das Motorrad am Ende für 2.200 Euro – und das, obwohl die Maschine nicht einmal vollständig ist.

Tatsächlich fehlt noch ein Teil, wie Guildo den Händlern kurz zuvor bewusst macht. „Die Tachowelle ist leider abgebrochen. Ich habe eine Neue bestellt und wollte die montieren, bevor ich zu euch komme, aber ich habe die zu kurzfristig bestellt“, teilt der Sänger noch in der Sendung mit.

Die Antriebswelle für den Geschwindigkeitsmesser ist dafür zuständig, dass die Drehbewegung des Getriebes übertragen wird und dementsprechend äußerst wichtig, um mit dem Motorrad fahren zu können. Die Kosten für das Stück liegen jedoch nur bei etwa zehn Euro. Da hat Julian Schmitz-Avila also nochmal Glück gehabt.

—————————————-

Mehr zu „Bares für Rares“:

—————————————-

Bei „Bares für Rares“ kam es kürzlich zu einem seltsamen Zwischenfall, bei dem Julian sogar seine Hose vor der ZDF-Kamera öffnete.