„Bares für Rares“: Susanne Steiger wartet vor Disco – was dann passiert, hätte sie nicht ahnen können

Bares für Rares: Das sind die Händler

Bares für Rares: Das sind die Händler

Beschreibung anzeigen

Da sag' noch einmal einer, die „Bares für Rares“-Händler wären keine wahren TV-Stars!

Spätestens seit ihrem ersten Auftritt in der ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“ ist Susanne Steiger deutschlandweit bekannt. Wie berühmt die Juwelierin durch das Format geworden ist, hat sie schließlich auf offener Straße erlebt.

„Bares für Rares“: Susanne Steiger will sich keinen Promi-Bonus erlauben

Susanne Steiger gehört inzwischen zum „Bares für Rares“-Urgestein. Bereits seit der zweiten Staffel im Jahr 2014 hat die gebürtige Aachenerin einen Platz im Händlerraum der ZDF-Sendung.

Im November 2021 erreichte allein eine Folge des Formats schon stolze 2,34 Millionen Zuschauer. Einschaltquoten von denen andere Produktionen nur träumen können. Mit dieser Reichweite wächst natürlich auch der Bekanntheitsgrad von Susanne Steiger und ihren Händler-Kollegen.

Ob sie den in ihrem Privatleben schon einmal ausgenutzt hat? Wer würde nicht gerne einmal die Promi-Karte spielen, um sich in eine bessere Lage zu bringen oder besondere Vorteile genießen zu können? Susi, wie die 39-Jährige in der ZDF-Show genannt wird, jedenfalls nicht!

----------------------------------------

Drei Fakten zu „Bares für Rares“-Star Susanne Steiger:

  • Seit 2015 ist sie als Diamantgutachterin von „HRD Antwerp“ zertifiziert
  • Im Jahr 2016 belegte sie in der „Rangliste der Springreiter im Rheinland“ Platz 176 – in Rheinland-Pfalz erreichte sie Platz 57
  • Bei „Bares für Rares“ erwarb sie ein goldenes Schmuckkreuz mit 40 Karat Diamanten und päpstlich besiegeltem Holzsplitter für 42.000 Euro – ein Rekordwert der ZDF-Show

----------------------------------------

Türsteher erkennt „Bares für Rares“-Händlerin – „War mir total unangenehm“

Als sie von der ZDF-Redaktion darauf angesprochen wird, gibt sich Susanne Steiger ganz verlegen: „Also meinen Namen habe ich noch nie so direkt ausgenutzt.“ Dennoch erinnert sich die Händlerin an ein Erlebnis vor einer Disco, über das sie bis heute nicht hinwegkommt.

„Ich war mit Freunden Essen in Düsseldorf und danach wollten wir in einen Club. Vor dem Club war eine Riesenschlange und ich habe mich dann ganz brav hinten angestellt und der Türsteher hat mich auch gesehen“, erzählt Susanne. Kurz darauf habe die Security sie zu sich gewunken.

„Dann bin ich an der Schlange vorbei und das war mir total unangenehm, weil alle anderen haben ja gewartet und ich war drinnen“, berichtet Susi aufgebracht von dem Abend. Dass ihr die Trödelshow mal Vorteile beim Feiern einbringen würde, hätte sie wohl niemals für möglich gehalten.

----------------------------------------

Mehr zu „Bares für Rares“:

----------------------------------------

In einem vorherigen „Bares für Rares“-Interview hat Susanne Steiger verraten, für welchen Mann ihr Herz schlägt.