„Bares für Rares“-Händler spottet über Rarität – und erkennt ihren wahren Wert nicht

Bares für Rares: Das sind die Händler

Bares für Rares: Das sind die Händler

Beschreibung anzeigen

Die ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“ ist immer wieder gut dafür, um aus verkannten Schätzchen bares Geld zu machen. Blöd nur, wenn einer der Händler gar nicht erkennt, was für einen Schatz er wirklich vor der Nase hat.

So geschehen, als Kathrin Hagenbach in der Sendung zu Gast war und eine große Überraschung erlebte. Mit einer Brosche im außergewöhnlichen Design geht es für die 52-Jährige zu „Bares für Rares“-Expertin und Kunsthistorikerin Dr. Heide Rezepa-Zabel. Die hat gleich mal eine Hammer-Nachricht für Kathrin Hagenbach.

„Bares für Rares“-Expertin macht Verkäuferin sprachlos

Besagte Brosche hat nicht nur einen ungewöhnlichen Look, sondern auch einen ordentlichen Wert. Der Wunschpreis von 300 bis 400 Euro ist ein Witz, verglichen mit dem, was die Expertise verspricht.

----------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Moderiert wird sie von Horst Lichter
  • Die Anmeldung erfolgt online
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Zu denen gehören unter anderem Daniel Meyer, Fabian Kahl oder Susanne Steiger, Elke Velten-Tönnies

---------------------

„Alleine der Goldwert liegt hier schon bei 800 Euro“, verrät Dr. Heide Rezepa-Zabel. Hinzu kommen Brillanten und Perlen, die den Wert weiter steigern. Die Verkäuferin dürfte im Idealfall mit bis zu 1.500 Euro rechnen.

„Bares für Rares“-Händler spottet über Rarität, weil er ihren Wert verkennt

Auch die „Bares für Rares“-Händler sind begeistert von dem Schmuckstück. Nur einer hat auf den ersten Blick den Wert des Objekts verkannt.

Wolfgang Pauritsch teilt ordentlich aus und sagt: „Nichts gegen ihr Schmuckstück, aber am Anfang habe ich gedacht, das ist beim Bleigießen übrig geblieben“.

„Bares für Rares“-Händler rudert nach Aussage zurück

Das hat gesessen! Verkäuferin Kathrin Hagenbach scheint einen Moment lang ein wenig beleidigt zu sein, immerhin ist ihr Mitbringsel eine echte Rarität.

---------------------

Mehr zu „Bares für Rares“:

---------------------

Doch Pauritsch kann seinen kleinen Ausrutscher gerade noch einmal retten indem er sagt: „So schaut's nämlich aus. Wie eine Tropfsteinhöhle und dann eben mit Diamanten bestückt“.

Ob er am Ende derjenige ist, der das gute Stück mit nach Hause nehmen kann, zeigt sich um 15.05 Uhr im ZDF bei „Bares für Rares“.

Immer wieder glauben Zuschauer der Sendung an einen Fake. Jetzt sprach „Bares für Rares“-Händler Fabian Kahl Klartext. Hier erfährst du mehr dazu. (sj)