Veröffentlicht inPromi-TV

Amazon Prime hätte „The Terminal List“ fast gecancelt! Insider packt aus: „Eine Menge Regeln gebrochen“

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Schock für Fans von „The Terminal List“! Amazon Prime soll angeblich kurz davor gewesen sein, die Action-Thriller-Serie einfach abzusagen.

The Terminal List“ gilt derzeit als die beliebteste Serie bei Amazon Prime. Aber wie der Drehbuchautor nun verrät, wäre die Produktion beinah nie ausgestrahlt worden.

Drehbuchautor verrät: Amazon Prime zweifelte an „The Terminal List“

Die Serie rund um Soldat James Reece (gespielt von Chris Pratt) basiert auf dem gleichnamigen Roman des ehemaligen Navy SEALs Jack Carr aus dem Jahr 2018. Bei der Produktion von Amazon Prime ist er als Produzent und Drehbuchautor tätig.

Im „The Way I Heard It with Mike Rowe“-Podcast erzählt Jack Carr, dass der Streamingdienst anfangs sehr nervös gewesen sei, die Serie umzusetzen. „Ich bin viele Risiken eingegangen. Habe eine Menge Regeln gebrochen. Und Amazon war bei einigen von ihnen nervös“, berichtet der Autor.

Beinah wäre die TV-Serie zu „The Terminal List“ also nie in Produktion gegangen. „Aber am Ende sind sie [Amazon, Anm.d.Red.] diese Risiken mit uns eingegangen“, fügt Carr hinzu.

—————————————-

Das ist „The Terminal List“:

  • Die Serie begleitet Soldat James Reece, nachdem seine Kameraden der Navy SEAL während einer verdeckten Mission in einen Hinterhalt geraten und getötet worden sind
  • „The Terminal List“ wurde am 1. Juli 2022 auf Amazon Prime Video veröffentlicht – ob es eine Staffel 2 geben wird, ist noch unklar
  • Chris Pratt erhielt 1,4 Millionen US-Dollar pro Folge für seine Rolle als James Reece

—————————————-

Diese Waffe aus „The Terminal List“ sorgte für Diskussionen bei Amazon Prime

Die positive Resonanz der Zuschauer soll den Streamingdienst schließlich überzeugt haben. „Als sie den Film einem Testpublikum vorführten, waren sie, glaube ich, immer noch nervös. Aber dann hat der Film die Charts gesprengt“, erinnert sich Jack Carr. Und weiter: „Nachdem diese ersten Testbesucher zurückkamen, haben sie den Film mit Marketing- und Werbedollar ausgestattet.“

Als am Set der Action-Serie ein Tomahawk, eine Einhand-Axt, verwendet worden ist, seien die Verantwortlichen bei Amazon Prime dennoch ziemlich nervös gewesen, wie Carr verrät. Dabei ist die Waffe DAS Markenzeichen von „The Terminal List“.

Es erscheint im Vorspann der Serie und zieht sich durch die gesamte Staffel. Zudem wurde es auf riesigen Plakatwänden in Los Angeles verwendet, die Schauspieler Chris Pratt mit einem Tomahawk in der Hand zeigen.

—————————————-

Mehr zu Serien bei Amazon Prime:

—————————————-

„The Terminal List“-Hauptdarsteller Chris Pratt zweifelte sogar selbst an dem Erfolg der Amazon Prime-Produktion.