Veröffentlicht inPromi-TV

Amazon Prime zeigt Buchverfilmung von „The Hating Game“: DIESES Detail überrascht sogar Fans

Die Kunden von Amazon Prime sind verrückt nach „Küss mich, Mistkerl!“. Selbst die Fans der Buchvorlage staunen über den Film.

© IMAGO / NurPhoto, IMAGO / ZUMA Wire

Disney+: Das bietet der Streaming-Riese den Fans

Wir zeigen dir, was der Streamingdienst zu bieten hat.

Die Verfilmung eines Buches stellt bekanntlich viele Risiken dar. Gerade die selbst ernannten Bücherwürmer können gerne mal etwas strenger werden, wenn es um ihre Lieblingsgeschichten geht. Es lag also auf der Hand, dass sie auch ein kritisches Auge auf „Küss mich, Mistkerl!“, den neuen Film bei Amazon Prime, werfen würden.

Dabei handelt es sich um eine Verfilmung des Romans „The Hating Game“, der vor allem die Herzen von RomCom-Liebhabern höher schlagen lässt. Innerhalb kürzester Zeit landet „Küss mich, Mistkerl!“ auf dem ersten Platz des Top-10-Rankings bei Amazon Prime und enthält sogar noch eine Überraschung für die Fans der Buchvorlage.

„Küss mich, Mistkerl!“ begeistert Zuschauer bei Amazon Prime: „Großartig!“

In „Küss mich, Mistkerl!“, bzw. „The Hating Game“ geht es um die Kollegen Lucy Hutton (gespielt von Lucy Hale) und Joshua Templeman (gespielt von Austin Stowell), die sich aufgrund der Zusammenlegung ihrer Verlage ein Büro teilen müssen. Zunächst machen sie sich gegenseitig das Leben schwer, werden sogar zu Konkurrenten, als ein Managementjob ausgeschrieben wird. Im Laufe der Handlung erkennen sie jedoch, dass sie noch mehr verbindet als der Konkurrenzkampf.

Der Bestseller-Roman von Autorin Sally Thorne ist bereits im August 2016 erschienen. Die Verfilmung ist in den USA ab dem 10. Dezember 2021 und in Deutschland ab dem 10. März 2022 in den Kinos gezeigt worden. Seit Anfang Oktober können sich nun auch die Kunden von Amazon Prime an dem RomCom-Streifen erfreuen.


Weitere Streaming-News: Amazon Prime: Trailer zu Staffel 2 von „Das Rad der Zeit“ lässt Fans staunen – „Besser als die erste Staffel“


Kaum ist der Film im Programm des Streaminganbieters erschienen, stürzen sich die Abonnenten auch schon auf ihn. Sowohl bei den eingeschworenen Fans, die das Buch gelesen haben, als auch den ahnungslosen Zuschauern schneidet die Liebesgeschichte gut ab, wie in zahlreichen Social-Media-Beiträgen zu lesen ist.

„Ich habe immer geringe Erwartungen, wenn es um Filme geht, die auf Romanen basieren, aber dieser hier war großartig. Es ist genau so, wie ich es mir beim Lesen des Buches vorgestellt habe.“, schwärmt eine Nutzerin beim Bewertungsportal „TV Time“. Eine andere fügt hinzu: „Ich habe schon lange nicht mehr einen so tollen Liebesfilm gesehen. Die Schauspieler waren eine tolle Wahl und hatten so viel Chemie.“

Fans entdecken Easter Egg bei Amazon Prime: „Das ist so niedlich“

Selbst für diejenigen, die die Geschichte von Lucy und Joshua bereits kennen, haben sich die Filmemacher eine kleine Überraschung einfallen lassen. Aufmerksame Zuschauer haben ein wahres Easter Egg in „Küss mich, Mistkerl!“ entdeckt. Bei Easter Eggs handelt es sich um versteckte Besonderheiten, die als Gag nur Insidern verständlich sind.

In diesem Fall versteckt sich das tatsächliche Buch „The Hating Game“ von Sally Thorne in einem Schaufenster eines Bücherladens, an dem die Figuren entlanglaufen. „Das im Hintergrund erscheinende Buch ‚The Hating Game‘! Ich liebe es, wenn sie Easter Eggs vom Buch in den Film einbauen“, freut sich ein Fan, der einen Screenshot der Szene bei Twitter geteilt hat.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Und auch die anderen „The Hating Game“-Fans sind überglücklich, die kleine Hommage an die Romanvorlage entdeckt zu haben. Im „TV Time“-Portal zählt der Screenshot stolze 3.400 Likes. „Oh, das ist so niedlich“, kommentiert eine Frau entzückt.

+++ Amazon Prime: „Die Ringe der Macht“-Insider packt aus – DAS war schwierigste Szene beim Dreh +++

Obwohl der Film schon fast ein Jahr alt ist, zieht die Hassliebe der Kollegen Lucy und Joshua noch immer alle in ihren Bann und scheint sich als wahrer Evergreen zu entpuppen, der eines Tages auch mit Klassikern wie „Notting Hill“ oder „Crazy, Stupid, Love“ mithalten könnte.


Mehr zum Streamingdienst: Amazon Prime zeigt Skandal-Film – er stand jahrelang auf dem Index


Vor „Küss mich, Mistkerl!“ hielt sich lange Zeit die „Apache bleibt gleich“-Doku über den Rapper Apache 207 auf Platz 1 der beliebtesten Filme bei Amazon Prime. Beim Auftritt der Rapperin Loredana machen die Zuschauer plötzlich große Augen.