Mann isst ein Jahr lang jeden Tag Pizza – und so sieht er jetzt aus

So wärmst du Pizza richtig auf

Mal wieder zu viel Pizza bestellt und Reste übrig? Wir zeigen dir in unserem Video wie du Pizza aufwärmst, damit sie schmeckt wie frisch aus dem Ofen!

Mal wieder zu viel Pizza bestellt und Reste übrig? Wir zeigen dir in unserem Video wie du Pizza aufwärmst, damit sie schmeckt wie frisch aus dem Ofen!

Beschreibung anzeigen
  • Der US-Amerikaner Brian Northrup hat den ultimativen Pizza-Selbstversuch gewagt
  • 365 Tage lang aß er jeweils eine Pizza und dokumentierte seine Transformation im Netz
  • Das Ergebnis überrascht

Berlin.  Es klingt wie der Traum aller Fast-Food-Fans: jeden Tag Pizza. Jeden Tag überbackenen, vom knusprigen Boden herunterfließender Käse. Und davon nicht bloß ein paar mickrige Stücke – nein! Natürlich eine ganze Pizza. Ein Jahr lang. Wäre da nur nicht die Befürchtung, dass man sich ein Jahr später verdoppelt haben könnte ...

Ein junger Mann aus dem US-Bundesstaat Michigan hat Pionierarbeit geleistet, sich selbstlos aufgeopfert und den Traum gelebt – mit einem Ergebnis, das viele überraschen dürfte.

„Ich werde sichtbare Bauchmuskeln haben“

Brian Northrup hat vor gut einem Jahr das Projekt „Pizzapocalypse“ gestartet. Die Aufgabe: jeden Tag eine Pizza in Größe Medium von einem Lieferdienst essen. Das Ziel: beweisen, dass sich diese spezielle Diät nicht negativ auf seine Fitness auswirkt.

„Ich verspreche euch, dass ich am Ende des Jahres mindestens noch genauso gut gebaut bin wie jetzt“, sagt Northrup in einem YouTube-Video, in dem er die Challenge ankündigt. „Ich werde sichtbare Bauchmuskeln haben.“

Seine Sport-Routine wollte er so weiterführen wie bisher, sprich: nahezu jeden Tag ins Fitnessstudio gehen. Es sei ihm wichtig zu zeigen, dass sich die Leute nicht allzu viele Sorgen darüber machen zu sollten, was sie essen. Hauptsache, sie bewegten sich ausreichend.

Northrup startete mit einem Pizza-Klassiker

Sein Experiment hielt Northrup auf YouTube, Instagram und Snapchat fest. In 15-Minuten-Clips konnten ihn seine Follower durch das Jahr begleiten. Startgewicht: 75,8 Kilogramm. Startpizza: Margherita.

--------------

Mehr zum Thema:

Wir haben es jahrelang falsch gemacht – so wärmt man Pizza richtig auf!

Klingt pervers: Dr. Oetker verkauft eine Pizza mit Chips

Oh! Mein! Gott! Es gibt bald Schoko-Pizza im Supermarkt!

--------------

Zwölf Monate später ist der Selbstversuch geglückt. Auf Instagram verkündete Northrup das Ergebnis. Seine Muskeln sind auf dem Foto immer noch klar definiert, sein Endgewicht: 73,1 Kilogramm.

„Ich habe 2,7 Kilogramm verloren, indem ich jeden Tag eine komplette Pizza gegessen habe“, schreibt er. „Außerdem habe ich meine Kraft, meine Schnelligkeit und (was mir am wichtigsten ist) meine Ausdauer im Laufe des Experiments gesteigert.“ Er sei zudem nicht einen Tag krank gewesen.

Nicht bloß eine Pizza am Tag gegessen

Northrup hat sich übrigens nicht nur von einer Pizza täglich ernährt, wie er im Ankündigungsvideo wissen ließ: „Ich werde euch nicht alles zeigen, was ich den ganzen Tag lang esse.“

Je nach Belag und Teigdicke können in einer Pizza zwar bis zu 1000 Kilokalorien stecken, damit alleine hätte aber wohl jeder abgenommen. Mittelgewichtige Männer zwischen 25 und 50 Jahren, die sich körperlich gering betätigen, benötigen laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung etwa 2300 Kilokalorien pro Tag, Frauen 1800. (cho)

Der Laugen-Klassiker mal anders – die Pizzabrezel

Die Brezel ist der Klassiker unter den Laugengebäcken und auf der ganzen Welt beliebt. Dieses Rezept verbindet Brezel – und Pizza!
Der Laugen-Klassiker mal anders – die Pizzabrezel
 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen