Das aktuelle Wetter Heiligenhaus 8°C
Museum Abtsküche

Ausstellungswechsel

05.08.2009 | 18:31 Uhr
Ausstellungswechsel

Heiligenhaus. Ludgerus-Schau ist schon in Vorbereitung. Die Ausstellung „Am wundervollen Rhein” ist in der Heimatkundlichen Sammlung nur noch bis Sonntag im Museum zu sehen.

„Am wundervollen Rhein” – diesen Titel trägt die Sonderausstellung, die seit zwei Monaten im Heimatmuseum Abtsküche gezeigt wird. Gewidmet ist sie einem der bekanntesten Flüsse Deutschlands, ein beliebtes Ausflugsziel für Generationen von Familien. Schon 1708 interessierte Besucher haben sich die Schau seit der Eröffnung am 7. Juni angeschaut.

Geschichtsverein steht schon in den Startlöchern

Wer die Rhein-Reise in alten Ansichten und Texten noch nicht gesehen hat, muss sich jetzt allerdings beeilen: Die Exponate sind nur noch bis kommenden Sonntag, 9. August, in der Heimatkundlichen Sammlung ausgestellt. Denn der Geschichtsverein steht schon in den Startlöchern. In der kommenden Woche soll mit Unterstützung von Kustos Reinhard Schneider eine neue Sonderschau in den Museumsräumen aufgebaut werden. Sie wird dem heiligen Ludgerus gewidmet sein: „Ludgerus, Liutger – zum 1200. Todestag des großen Kulturträgers für unseren Lebensraum”, lautet der Titel der Ausstellung. Eröffnet wird sie am Sonntag, 16. August, um 11 Uhr von Peter Ihle, dem 1. Vorsitzenden des Heiligenhauser Geschichtsvereins. Einleitende Worte sprechen außerdem Pfarrer Alfons Demand und Rolf Watty, der 2. Vorsitzende des Vereins.

Info
In Planung

„Beet, Stall, Stock & Schlag” – unter dieser Überschrift plant das Museum Abtsküche eine Sonderausstellung für Anfang 2010.

Dafür werden Dokumente, Gegenstände und andere Unterlagen gesucht, die möglichst viele Gesichtspunkte der früheren Nutzgarten- und Kleintierhaltung veranschaulichen können. Sehr interessiert sind die Veranstalter (Geschichtsverein und Stadtarchiv) an alten Fotos, insbesondere auch von Gärten und der Gartenarbeit.

Kontakt: Reinhard Schneider, Kustos des Museums Abtsküche, mittwochs 15 bis 19 Uhr, 02056/66 86 87 und Hartmut Nolte, Stadtarchiv, 02056/13-214.

In Kooperation mit der Schatzkammer der Abtei Werden und den katholischen Pfarrgemeinden Sankt Suitbertus und Ludgerus soll gezeigt werden, welchen Einfluss Liutger, der im Jahre 809 starb, auf den niederbergischen Landstrich genommen hat. Auch die Abtei Werden an der Ruhr, in deren Bereich Heiligenhaus fiel und in der Ludgerus schließlich auch seine letzte Ruhestätte fand, geht auf den bekannten Missionar zurück.

Die Öffnunsgzeiten im Museum Abtsküche: samstags von 13 bis 17 Uhr, sonntags von 10 bis 17 Uhr und mittwochs von 15 bis 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Sabine Kreimeier



Kommentare
Aus dem Ressort
Heiligenhauser Drama Hilinci entstaubt den Sommernachtstraum
Schauspiel
In zwei statt der originalgetreuen fünf Stunden bringt die Theatergruppe Drama Hilinci einen entstaubten Sommernachtstraum auf die Bühne des Clubs.
Whiskey, Kartoffeln und Anekdoten in Heiligenhaus
Kultur
Der irische Sänger und Liedermacher Martin Hutchenson lässt im Museum Abtsküche eine Mischung aus Folk und Blues erklingen. Passend zum Heimatland des Künstlers findet eine Whiskey-Probe statt
Heiligenhauser können ihre Lokalzeitung mitgestalten
Leserbeirat
Heiligenhauser können sich ab sofort als WAZ-Leserbeirat bewerben. Vorgänger und Redaktion laden am 2. Dezember zum gemeinsamen Adventkaffee in die Redaktion ein.
Diese Düfte atmen den Herbst
Serie „Herbst mit allen...
Das weibliche Redaktionsteam der WAZ Heiligenhaus stellt seine Lieblings-Parfums vor. Gibt es den Herbstduft? Für die eine ja, für die andere nicht.
Am Werkerwald in Heiligenhaus geht es um den Baum
Verkehr
Müssen an der Ratinger Straße für die A 44 Bäume weichen oder nicht? Die Verwaltung will sich nicht festlegen. Vorsichtshalber hat sie aber schon die Immobilie im Wald gekauft.
Fotos und Videos
Martinsmarkt
Bildgalerie
Brauchtum
Versteigerung von Museumsstücken
Bildgalerie
Lichterglanz
Graffiti Workshop
Bildgalerie
Kulturrucksack
Jugend-Feuerwehr
Bildgalerie
Großübung