dm-Rückruf: Achtung, dieses Produkt für Babys könnte Entzündungen hervorrufen

Der Drogeriemarkt dm ruft die „alverde Baby Pflegelotion Bio-Sheabutter Bio-Kamille“ zurück.
Der Drogeriemarkt dm ruft die „alverde Baby Pflegelotion Bio-Sheabutter Bio-Kamille“ zurück.
Foto: imago images / STPP, dm-drogerie markt

Achtung! Wenn du dieses dm-Produkt in letzter Zeit gekauft hast, solltest du es besser nicht benutzen. Denn die Baby-Pflegelotion „alverde Baby Pflegelotion Bio-Sheabutter Bio-Kamille“ kann zu Entzündungen führen!

Da die Lotion entsprechend ihres Namens für Kinder gedacht ist, ist dm besonders vorsichtig und ruft alle Artikel zurück – unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum.

dm: Rückruf von Pflegelotion

Wenn du die genannte Pflegelotion für dein Kind gekauft hast, solltest du besser besonders vorsichtig sein. Denn dm ruft die „alverde Baby Pflegelotion Bio-Sheabutter Bio-Kamille“ zurück.

Falls du die Pflegelotion gekauft hast und sie noch bei dir im Schrank steht, solltest du sie besser nicht öffnen und auch nicht benutzen. Stattdessen solltest du sie lieber in den dm-Markt zurückbringen. Dort bekommst du dann dein Geld zurück. Dabei spielt es keine Rolle, ob du die Lotion vorher aufgemacht hast, oder nicht.

+++ Harry Potter: Wenn du DIESES Buch besitzt, könntest du um 34.000 Euro reicher sein +++

Warum es zum Rückruf des Produktes kam? Der Drogeriemarkt hat angegeben, dass nicht ausgeschlossen werden könne, dass in dem Produkt vereinzelt Hefen enthalten sein könnten. Generell seien gesundheitlich zwar nur sehr geringe Auswirkungen zu erwarten, aber gerade bei empfindlichen Verbrauchern könne die Verwendung Entzündungen begünstigen.

dm bittet um Entschuldigung

Der Rückruf geschieht also vorsorglich – und weil das Produkt für Babys und Kleinkinder gedacht ist: „Da es sich hierbei um eine Pflegelotion für Babys handelt, hat sich dm-drogerie markt entschieden, das Produkt vorsorglich zurückzurufen“, erklärte der Drogeriemarkt in einer Mitteilung

+++ Bayern: Unglaubliche Wende beim Familienmord in Starnberg – Polizei mit neuen Details +++

Weiter entschuldigte sich das Unternehmen bei seinen Kunden: „Die Qualität unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei Ihnen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.“ (dav)

 
 

EURE FAVORITEN