Veröffentlicht inOberhausen

Weihnachtsmarkt Centro Oberhausen: Frau erlebt schicksalhafte Begegnung – nun braucht sie Hilfe

Diese Begegnung hat gesessen – und Mariella völlig aus der Bahn geworfen. Nun hofft sie auf ein Weihnachtswunder. Kannst du ihr helfen?

© IMAGO/Funke Foto Services

Centro, Limbecker Platz, Kö - das sind die beliebtesten Shoppingziele in NRW

NRW ist ein wahres Shopping-Paradies. Wir zeigen einige der beliebtesten Ziele.

Sie ist einer der Top-Magneten auf dem Weihnachtsmarkt am Centro Oberhausen: die Flachau-Alm. In typischer Salzburger Hütten-Atmosphäre gibt es jeden Tag aufs Neue Live-Musik mit der „Kärnzeit Band“ und an den Wochenenden außerdem noch Après-Ski-Partys in der benachbarten Winterwelt. Manch einer erlebt hier aber nicht nur einen ausgelassenen Abend, sondern eine regelrecht schicksalhafte Begegnung.

+++ Neueröffnung im Centro Oberhausen steht vor der Tür – Luxus-Artikel direkt zum halben Preis +++

So wie Mariella aus Oberhausen. Der Besuch in der Flachau-Alm auf dem Weihnachtsmarkt am Centro Oberhausen hat sie schon einigermaßen aus der Bahn geworfen. Denn die 42-Jährige hatte dort eine Begegnung, die sie nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Nun erzählt sie ihre Geschichte in diversen Facebook-Gruppen – in der Hoffnung auf Hilfe und eine glückliche Fügung.

Weihnachtsmarkt Centro Oberhausen: Mariella sucht ihren „Mister X“

„Ein eher ungewöhnlicher Eintrag, aber vielleicht hilft es.“ So beginnt Mariella ihren Post. Und dann wird sie konkret: „Gestern Abend bin ich einem Herren in der Flachau-Alm auf dem Weihnachtsmarkt im Centro begegnet.“ Mit „gestern“ ist der Samstag, 2. Dezember, gemeint. Mit dem besagten Herrn habe sie „einen kurzen, wirklich sehr wertschätzenden Plausch“ gehabt. Ein paar offenbar sehr angenehme Minuten, die bleibenden Eindruck hinterlassen haben.

Weihnachtsmarkt Centro Oberhausen
Nach einem Besuch der Flachau-Alm auf dem Weihnachtsmarkt am Centro Oberhausen sucht Mariella ihren „Mister X“. Foto: Privat

Doch wie es immer wieder mal passiert: Zwei Menschen sind sich sympathisch, doch keiner geht den nächsten Schritt, gibt dem anderen die Telefonnummer mit auf den Weg – und man verliert sich aus den Augen. So ist es auch Mariella widerfahren: „Es gingen die Wege leider auseinander, da unsere Gruppen in unterschiedliche Richtungen liefen. Leider haben wir unsere Kontaktdaten nicht ausgetauscht.“

Doch der nette Herr geht der 42-Jährigen nun nicht mehr aus dem Kopf. Und nun setzt Mariella alles daran, ihn zu finden. Sie hat Beiträge in verschiedenen Facebook-Communities mit Bezug zu Recklinghausen gepostet. Nicht ohne Grund. Denn „Mister X“, wie sie ihn nennt, sei in einer Gruppen mit mehreren anderen Männern aus Recklinghausen und Herten unterwegs gewesen.

Mister X aus Recklinghausen oder Herten

Zwischen 22 und 24 Uhr hätten sie sich an der Flachau-Alm auf dem Weihnachtsmarkt am Centro Oberhausen aufgehalten. Mariella erzählt: „Ich versuche, diesen wirklich netten und wertschätzenden Herrn auf diese Weise zu finden. Mister X ist zwischen 40 und 45 Jahre alt, circa 1,90 Meter groß und hat dunkelblondes Haar.“


Mehr Themen:


Die lebenslustige Frau aus Oberhausen hofft, den netten Herrn oder einen seiner Wegbegleiter irgendwie zu erreichen, damit es vielleicht zu einem Wiedersehen kommen kann. Die Beschreibung könnte dabei tatsächlich helfen. 1,90 Meter groß, aus Recklinghausen oder Herten, am 2. Dezember zwischen 22 und 24 Uhr an der Flachau-Alm auf dem Weihnachtsmarkt am Centro Oberhausen – das dürfte ja nicht auf allzu viele Männer zutreffen. Die Information muss halt nur irgendwie zu „Mister Right“ durchdringen. Vielleicht kann DER WESTEN mit diesem Beitrag helfen. Wir drücken Mariella auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass sie ihr persönliches Weihnachtswunder erlebt. DU bist der gesuchte „Mister X“ oder du kennst ihn? Melde dich einfach unter derwesten@derwesten.de und wir stellen den Kontakt her.