Oberhausen

Spaziergängerin findet in Oberhausen Gewehre mit Zielfernrohr in der Emscher

Die Einsatzkräfte fanden im Schlamm der Emscher in Oberhausen zwei Waffen - eines der Gewehre war mit einem Zielfernrohr ausgestattet.
Die Einsatzkräfte fanden im Schlamm der Emscher in Oberhausen zwei Waffen - eines der Gewehre war mit einem Zielfernrohr ausgestattet.
Foto: Rene Anhuth / ANC NEWS

Oberhausen. Eine Spaziergängerin hat am Sonntagmorgen in Oberhausen-Borbeck Waffen in der Emscher entdeckt. Gegen 11 Uhr war die Frau an der Breilstraße in der Nähe der Emscher unterwegs, als sie die Waffen im Fluss sah.

Waffe mit Zielfernrohr im Schlamm

Sie rief sofort die Polizei. Die Einsatzkräfte fanden in der Emscher tatsächlich zwei Gewehre im Schlamm unter der Brücke an der Breilstraße. Eine der Waffen war sogar mit einem Zielfernrohr ausgestattet.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Verfolgungsjagd mit geklautem Audi: Crash auf Ikea-Parkplatz in Deusen - Hubschrauber jagt Fahrer

Diese Stadt möchte Straftäter dafür bezahlen, nicht mehr auf Menschen zu schießen

-------------------------------------

„Die Gewehre lagen schon einige Zeit im Wasser“, so ein Sprecher der Oberhausener Polizei gegenüber DER WESTEN.

Besitzer noch unklar

Die Feuerwehr barg die Schusswaffen, die anschließend ins Polizeipräsidium gebracht wurden. Welcher Art die Waffen sind, und wem sie gehören, prüft jetzt die Kriminalpolizei. (pen)

EURE FAVORITEN