Dortmund

Verfolgungsjagd mit geklautem Audi: Crash auf Ikea-Parkplatz in Deusen - Hubschrauber jagt Fahrer

Foto: René Werner / IDANewsMedia
  • Die Polizei jagte einen Flüchtigen in einem geklauten Audi
  • Auf dem Ikea-Parkplatz in Deusen baute er einen Crash
  • Er gab nicht auf - und floh zu Fuß weiter

Dortmund. Scheinwerfer, Hubschrauber, Suchhunde: In der Nacht zu Freitag suchte die Polizei in Deusen einen Flüchtigen. Er hatte mit einem, geklauten Audi nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei einen Unfall gebaut. Dann flüchtete er zu Fuß. Die Polizei hat ihn noch nicht gefasst.

Der mutmaßliche Täter floh

Donnerstagnacht wollte die einen Audifahrer in Deusen kontrollieren. Der gab plötzlich Vollgas und raste davon.

------------------------------------

• Mehr Themen:

BVB-Manager Zorc bedauert Bender-Abgang: „Das ist kein normaler Transfer“

SEK stürmt Drogen-Café in Dortmunder Nordstadt - und stößt auf diverse Waffen

-------------------------------------

Die Verfolgungsjagd endete im Graben

In einer rasanten Verfolgungsjagd folgte die Polizei dem Audi. Der fuhr quer durch Deusen bis zum Ikea-Zentrallager.

Dort endete die Verfolgungsjagd in einem Graben.

Hubschrauber und Polizeihunde suchten den Flüchtigen

Doch das hielt den Fahrer nicht auf. Er ließ den gecrashten Wagen zurück und floh zu Fuß weiter - obwohl der Parkplatz umstellt war.

Ein Hubschrauber suchte nach dem Fahrer, konnte ihn aber nicht finden. Auch die Suche mit Polizeihunden blieb erfolglos.

Audi bei Probefahrt geklaut

Das zerstörte Auto wurde offenbar am vorherigen Mittwoch in Dortmund gestohlen. Bei einer Probefahrt nutzte der Dieb einen unbeobachteten Augenblick. Dann düste er mit dem weißen Audi davon.

Bisher ist unklar, ob neben dem Fahrer noch andere Personen flüchtig waren.

(mf)

EURE FAVORITEN