Oberhausen

Frau (22) schläft nachts auf Bank an Oberhausener Bahnhof – als sie plötzlich ein Fremder begrabscht

Auf einer Bank am Oberhausener Hauptbahnhof belästigte der Mann die Schlafende sexuell. (Archivbild)
Auf einer Bank am Oberhausener Hauptbahnhof belästigte der Mann die Schlafende sexuell. (Archivbild)
Foto: Tom Thöne / WAZ FotoPool

Oberhausen. Einen Riesenschrecken muss eine 22-Jährige am Sonntagmorgen am Oberhausener Hauptbahnhof erlitten haben. Gegen 4.35 Uhr streichelte ihr ein fremder Mann über den Oberschenkel und forderte sie auf, ihre Hose auszuziehen.

DB Sicherheitsmitarbeiter beobachteten den Mann bei der Handlung. Als sie ihn davon abhielten, sprang er auf und drohte ihnen mit einer Glasflasche. Er werde die Flasche auf die DB-Mitarbeiter werfen, kündigte er an.

Bundespolizisten wurden hinzugerufen und nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Oberhausen:

„Ruhr in Love“ in Oberhausen: Polizei nimmt neun Personen fest und schreibt 350 Anzeigen wegen Drogen

Auf diese süße Versuchung kannst du dich schon bald im Centro Oberhausen freuen!

• Top-News des Tages:

Ed Sheeran in Gelsenkirchen: Vorverkauf auf Eventim ist gestartet - so viel kosten die Tickets

Sex-Überfall am Dortmunder Hauptbahnhof: Zwei 19-jährige Frauen wollten nur zum Zug – doch dann wurde es eklig

-------------------------------------

Oberhausen Hauptbahnhof: Tatverdächtiger kassiert Platzverweis

Der 31-Jährige muss sich wegen der sexuellen Belästigung und der Bedrohung verantworten. Eine Videosicherung wurde durchgeführt.

Der Tatverdächtige verhielt sich einsichtig und wurde nach der Personalienfeststellung mit einem Platzverweis von der Wache entlassen. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen