Oberhausen

Oberhausen: Böser Fauxpas! Reihenweise Autofahrer zu Unrecht geblitzt

Fünf Tipps für den Stau

Fünf Tipps für den Stau

Beschreibung anzeigen

Oberhausen. In Oberhausen dürften sich Autofahrer ziemlich erschrocken haben. Denn trotz eingehaltener Höchstgeschwindigkeit wurde viele hier am Dienstag geblitzt.

Nun hat ein Sprecher der Stadt Oberhausen auf Anfrage von DER WESTEN erklärt, wie es zu dem Fehler kommen konnte.

Oberhausen: Autofahrer zu Unrecht geblitzt – Stadt räumt Fehler ein

Wie der Sprecher erklärte, wurde die Stadt durch Hinweisgeber auf Facebook auf eine mögliche Fehlfunktion einer Messanlage an der Mülheimer Straße aufmerksam gemacht. Der dortige mobile Blitzer hatte offenbar viele Autofahrer geblitzt, obwohl sie sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit hielten.

------------------

Das ist die Stadt Oberhausen:

  • Der Bereich des heutigen Stadtgebiets Oberhausen gehörte bis Ende des 18. Jahrhunderts zu unterschiedlichen Herrschaften
  • Knapp 211.000 Einwohner, drei Stadtbezirke und 26 Stadtteile
  • Trägt wegen der 1758 in Betrieb genommenen Eisenhütte St. Antony (der ersten im Ruhrgebiet) den Beinamen „Wiege der Ruhrindustrie“
  • Wahrzeichen unter anderen: der Gasometer, das Centro-Einkaufszentrum und das Schloss
  • Oberbürgermeister ist Daniel Schranz (CDU)

---------------------

Erlaubt waren 50 Stundenkilometer, trotzdem wurden auch Fahrer geblitzt, die langsamer fuhren. Eine Überprüfung der Anlage hatte daraufhin ergeben, dass das Messsystem auf 30 Stundenkilometer eingestellt gewesen war.

+++Tempolimit in Deutschland: Paukenschlag! Geschwindigkeitsbegrenzung steht kurz vor der Tür+++

Oberhausen: Blitzer falsch eingestellt – doch Fahrer können sich beruhigen

Offenbar war die Anlage zuvor an anderer Stelle eingesetzt worden und hatte die Umstellung auf das neue Tempolimit nicht gespeichert. Deshalb wurden alle Fahrer, die die erlaubten 50 Kilometer pro Stunde fuhren, geblitzt.

----------------------------------------------

Mehr Meldungen aus Oberhausen:

----------------------------------------------

Doch die brauchen sich keine Sorgen zu machen, denn wie der Stadtsprecher bestätigte, werden sie keine Bußgeldbescheide erhalten. Die Daten wurden allesamt gelöscht und der Fehler an der Messanlage behoben. (mbo)