Oberhausen: DIESES Foto sorgt für Diskussionen im Netz – „Drecksloch!“

Oberhausen: Diese Bild sorgt für schockierte Reaktionen!
Oberhausen: Diese Bild sorgt für schockierte Reaktionen!
Foto: IMAGO / Ralph Peters

Kein schöner Anblick für die Bewohner in Oberhausen!

Die Stadt Oberhausen möchte ihre Bürger an der Gestaltung der Stadt teilhaben lassen. Doch dieses Bild gewinnt wohl keinen Blumentopf.

Oberhausen: DIESES Foto sorgt für Kopfschütteln bei den Anwohnern

Seit knapp einem Jahr möchte die Stadt Oberhausen mit einer Aktion ihre Bürger an einer schöneren Gestaltung der Innenstadt teilhaben lassen. Dafür haben sie die Möglichkeit eine Bewertung von fünf verschiedenen Modellen von Bänken sowie Blumenkübeln mit unterschiedlicher Bepflanzung abzugeben.

Das Mobiliar befindet sich an der mittleren Martkstraße in Oberhausen und eine Bürgerin hat auf Facebook nun ein Foto von einem besonders „schönen“ Blumenkübel gepostet.

-----------------------

Ein paar Fakten über die Stadt Oberhausen:

  • der Bereich des heutigen Stadtgebiets Oberhausen gehörte bis Ende des 18. Jahrhunderts zu unterschiedlichen Herrschaften
  • knapp 211.000 Einwohner, drei Stadtbezirke und 26 Stadtteile
  • trägt wegen der 1758 in Betrieb genommenen Eisenhütte St. Antony (der ersten im Ruhrgebiet) den Beinamen „Wiege der Ruhrindustrie“
  • Wahrzeichen unter anderen: das Gasometer, das Centro-Einkaufszentrum und das Schloss
  • Oberbürgermeister ist Daniel Schranz (CDU)

-----------------------

Zu sehen ist neben vertrockneter Erde eine Vielzahl an verstümmelten Zigarettenüberresten. Während die Frau es mit Humor nimmt: „Tolle Aktion! Das ist mein Lieblingsblumenkübel! Und ihr so? Jede Stimme zählt“, reagieren viele andere Facebook-User schockiert.

Zigaretten-Blumenkübel als Sinnbild für die Stadt?

Eine andere Frau ist fassungslos: „Was soll denn dort wachsen? Eine Kippenpalme oder Tabakresteblumen. Ekelhaft nehmt eure scheiß Filterreste mit nach Hause. Schlimm.“

Während ein Mann den Bogen noch weiter spannt: „Oberhausen ist das letzte Drecksloch!“. Ihrem Frust Dampf ablassen können die Anwohner direkt bei der Stadt selbst.

-----------------------

Weitere News zu Oberhausen:

Oberhausen: Junger Autofahrer rast durch die City – als Beamte ihn anhalten, kommt noch mehr ans Licht

Centro Oberhausen: Kunden wegen Corona verunsichert – Manager spricht Klartext

Oberhausen: Tierschutzverein zeigt grauenvolle Tier-Bilder – „Krass“

-----------------------

Bänke und Kübel sind mit Nummern von eins bis fünf versehen – ebenso mit einem QR-Code, so dass Passanten mit Hilfe eines Smartphones die Internetseite aufrufen können, auf der einige wenige Fragen zur Bewertung der Objekte stehen.

Dieser Blumentopf wird wohl keinen Platz im oberen Ranking erhalten. (cg)