Veröffentlicht inOberhausen

Oberhausen: Eine Ära geht zu Ende – beliebtes Unternehmen zieht für immer Schlussstrich

In Oberhausen geht eine echte Ära zu Ende. Ein Unternehmen, das seit fast 60 Jahre für Freude gesorgt hat, schließt nun seine Pforten.

In Oberhausen geht eine Ära zu ende.
u00a9 IMAGO / Geisser

Urlaub: Das sind die beliebtesten Reiseziele der Deutschen

Die Sommerzeit ist bei vielen Deutschen Urlaubszeit. Dann stellt sich die große Frage nach dem Ziel. Strand, Berge oder doch ein Städtetrip? Wir zeigen Dir die beliebtesten Reiseziele der Deutschen im Jahr 2022.

Immer mehr Firmen schließen nach und nach ihre Pforten. Sowohl die erhöhten Kosten durch die Inflation als auch der große Fachkräftemangel sorgen dafür, dass bei vielen Unternehmen nun langsam Schluss ist. Auch diese Firma aus Oberhausen muss nach vielen, vielen Jahren ihre Arbeit beenden.

Vor allem die Ruhrpottler, die gerne mit dem Bus Abenteuer erleben und neue Ziele entdecken, könnten darüber besonders traurig sein. Die „WAZ“ berichtete.

In Oberhausen geht eine Ära zu Ende

Wer zukünftig als Urlaubsgast an mit dem Bus an einen weit entfernten Zielort reisen möchte, der muss in Oberhausen nun weiter suchen. Kurz nach dem Jahreswechsel stellt die beliebte Reisefirma „Krein Reisen“ ihren Betrieb ein. Und der Grund sind nicht schlechte Zahlen oder zu wenige Gäste, sondern etwas viel traurigeres.


Auch interessant: Bitter für Oberhausen! Laden schließt für immer – er war der letzte seiner Art


„Ich habe einfach keinen Nachfolger gefunden. Insgesamt haben wir zwei Jahre lang gesucht, aber nun den Schlussstrich gezogen“, erzählt der Chef der Firma der „WAZ“. Es hätte zwar Gespräche gegeben, doch eine passende Interessenten gab es wohl nicht. Schade. Über 50 Mitarbeiter arbeiteten in dem Unternehmen, die sich nach einem neuen Job umsehen mussten oder selbst in Rente gingen.

Nach fast 60 Jahren ist Schluss

Sein Vater gründete vor 57 Jahren das Busunternehmen. Damals startete er nur mit einem einzigen Mietwagen. Einige Jahre später kamen dann noch Taxis zum Geschäft hinzu und „Krein Reisen“ wuchs immer mehr. Im Jahr 1982 startete dann der Omnibus-Reisedienst, kurze Zeit später die Reiseveranstaltung.


Das könnte dich auch interessieren:


In Oberhausen endet damit eine lange Ära, mit der sicher so einige Ruhrpottler sicherlich tolle Erlebnisse verbinden. „Mit einem lachenden und einem weinenden Auge schauen wir auf die vergangenen Jahre zurück. Wir schließen nicht nur ein Unternehmen, sondern verabschieden uns von einer großen Reisefamilie“, schreibt „Krein Reisen“ auf seiner Website.

Wenn du mehr zu der Schließung lesen möchtest und wissen willst, wer die größte Konkurrenz für das Busreiseunternehmen war, dann lies mehr in diesem Artikel der „WAZ“.