Hund in Oberhausen stirbt auf tragische Weise – Haltern soll es eine Warnung sein

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen

Tragischer Vorfall in Oberhausen! Ein Hund starb dort kurz nach einem Spaziergang in einem Park in Oberhausen-Osterfeld.

Die Todesursache lässt einen ungeheuerlichen Verdacht aufkommen – gleichzeitig sollten andere Hunde-Besitzer in der Stadt vorsichtig sein.

Hund in Oberhausen stirbt durch Rattengift – „Er wurde nur sechs Jahre alt“

Eine Frau veröffentlichte das traurige Schicksal des Dackels ihrer Mutter am Freitag (27.5.) auf Facebook, schreibt in einer privaten Oberhausen-Gruppe: „Vorsicht Rattengift, liebe Oberhausener in Osterfeld-Heide. Gestern mussten wir schweren Herzens den Dackel meiner Mutter erlösen. Er wurde leider nur sechs Jahre alt.“

-----------------------

Das ist die Stadt Oberhausen:

  • der Bereich des heutigen Stadtgebiets Oberhausen gehörte bis Ende des 18. Jahrhunderts zu unterschiedlichen Herrschaften
  • knapp 211.000 Einwohner, drei Stadtbezirke und 26 Stadtteile
  • trägt wegen der 1758 in Betrieb genommenen Eisenhütte St. Antony (der ersten im Ruhrgebiet) den Beinamen „Wiege der Ruhrindustrie“
  • Wahrzeichen unter anderen: das Gasometer, das Centro-Einkaufszentrum und das Schloss
  • Oberbürgermeister ist Daniel Schranz (CDU)

------------------------

Laut der Oberhausenerin wurde der Vierbeiner nur im Park an der Kapellenstraße ausgeführt. „Wo er allerdings genau mit dem Gift in Berührung kam, wissen wir nicht.“

Der Hund sei immer angeleint gewesen, war außer im Park nur auf dem privaten Grundstück der Besitzerin. Nun musste das Tier sterben – und die Frau will andere Herrchen und Frauchen warnen.

Hund in Oberhausen: „Passt bitte auf eure Vierbeiner auf“

Während es für den Dackel zu spät war, appelliert die Oberhausenerin an andere Hunde-Besitzer: „Passt bitte auf eure Vierbeiner auf“.

Auf Facebook erhält die Frau viel Anteilnahme – neben tröstenden Worten gibt es allerdings auch wütende Reaktionen.

----------------

Mehr Nachrichten aus Oberhausen:

---------------------

„Das tut mir so leid, ein geliebtes Tier auf so einem Weg zu verlieren. Diese hirnrissigen Menschen, die sowas tun....absolut abartig“, schreibt eine Frau. Eine andere kommentiert: „Dem, der es ausgelegt hat, wünsche ich die Pest. Dem Frauchen und Herrchen mein Beileid.“