Veröffentlicht inOberhausen

Hund in Oberhausen wird vor den Augen seines Herrchens überfahren – Täter will nichts mitbekommen haben

Schrecklicher Vorfall in NRW. Ein Hund ist in Oberhausen ums Leben gekommen. Doch die Reaktion des mutmaßlichen Täters macht wütend.

© IMAGO / Shutterstock

Fünf Gefahrenquellen im Haushalt für Haustiere

Keine gekippten Fenster oder Schokolade im Haus: Wer sicher gehen will, dass die Haustiere sicher Zuhause leben, sollte diese Gefahrenquellen beachten.

Was für eine tragische Geschichte. Ein Hund in Oberhausen kam am Sonntagmorgen (15. Januar) ums Leben. Der Vierbeiner war mit seinem Herrchen gegen 6.45 Uhr im Stadtteil Klosterhardt-Nord unterwegs. Es sollte sein letzter Gassi-Gang werden.

Bei der Überquerung einer Straße wurde der Hund in Oberhausen von einem vorbeirauschenden Auto erfasst. Der Fahrer flüchtete. Als die Polizei den Mann stellte, gab der sich völlig ahnungslos.

Hund in Oberhausen: Gassi-Gang endet tödlich

Mitten in der Früh wurde die Polizei Oberhausen durch die Leitstelle alarmiert. Ein 51-jähriger Passant hatte die Kreuzung Dorstener Straße/Elpenbachstraße gemeinsam mit seinem Hund überquert. Der Vierbeiner lief dabei hinter seinem Herrchen her. Wie Zeugen berichteten, passierten die beiden die Straße bei grüner Ampel.

Dann geschah es jedoch: Aus Fahrtrichtung Bottrop näherte sich ein Pkw, der an der Kreuzung nicht stoppte. Er erfasste den Hund, während dessen Halter unverletzt blieb. Von dem Zwischenfall unbeeindruckt drückte der Fahrer weiter aufs Gaspedal und verschwand. Der Hund aus Oberhausen verstarb nach dem Unfall noch vor Ort.

Täter wird geschnappt

Dank des Hundehalters sowie weiterer Zeugenaussagen konnte die alarmierte Polizei die Verfolgung aufnehmen. Glücklicherweise hatten sich die Zeugen das Auto, ein weißer Nissan sowie das Kennzeichen gemerkt.

Noch in der näheren Umgebung konnte der Unfallverursacher letztlich geschnappt werden. Während der 52-Jährige keinen Hehl daraus machte, die besagte Kreuzung passiert zu haben, wollte er von dem Unfall nichts wissen.

Hund in Oberhausen: Täter kann sich nicht erinnern

Die Zeugen hatten von einem lauten Knall berichtet, der durch die Kollision entstanden war. Der flüchtige Fahrer verneinte, von diesem etwas mitbekommen zu haben. Zudem gab er zu Protokoll, in Eile gewesen zu sein.


Weitere Nachrichten für dich:


Jetzt laufen die Ermittlungen. Dieser nimmt sich das Verkehrskommissariat der Polizei Oberhausen an. Für den Halter wird es nach dem Tod des Hundes in Oberhausen ein tieftrauriger Sonntag bleiben.