Mülheim

Mülheim: Stadt mit düsteren Aussichten nach Unwetter-Katastrophe „Wird noch Monate dauern“

Die Schleuseninsel hat es in Mülheim besonders hart getroffen.
Die Schleuseninsel hat es in Mülheim besonders hart getroffen.
Foto: Funke Foto Services

Mülheim. In Mülheim hat das Hochwasser wie in vielen anderen Teilen von NRW großen Schaden angerichtet.

In einem emotionalen Statement hat die Stadt Mülheim sich nun bei allen Helfern, ob ehrenamtlich oder hauptberuflich bedankt. Und gleichzeitig aber die Hoffnung auf eine schnelle Behebung aller Schäden an der Schleuseninsel zunichte gemacht.

Mülheim kontrolliert nun Straßen und Gebäude, bevor sie freigegeben werden

„Alle Mülheimer Hilfsorganisationen waren rund um die Uhr im Einsatz und haben ihr Bestes gegeben“, heißt es von der Stadt Mülheim.

Außerdem sei die Spendenbereitschaft dermaßen hoch gewesen, dass keine Sachspenden mehr angenommen werden können. „Wenn ihr die Flutopfer oder eine der Organisationen unterstützen möchtet, könnt ihr dies am besten mit einer Geldspende auf eines der landes- und bundesweiten Spendenkonten tun.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mülheim: Weiße Flotte meldet sich nach Hochwasser in der Ruhr zurück – mit schlechten Nachrichten

Mülheim: Hochwasser in der Ruhr geht langsam zurück – Vorher-Nacher-Bilder zeigen das Ausmaß der Katastrophe

Mülheim: Feuerwehr wertet Drohnen-Aufnahmen aus – und macht diese unglaubliche Entdeckung

Mülheim: Hochwasser bedrohte Menschenleben – aber wo waren die Sirenen?

-------------------------------------

Denn viele Menschen sind neben Sachspenden auch auf Geldspenden angewiesen, da ihnen nichts mehr geblieben ist.

Die Stadt Mülheim lässt nun nach und nach die betroffenen Brücken, Straßen und Gebäude kontrollieren, bevor diese wieder freigegeben werden können.

Reparaturen an Schleuseninsel könnten Monate dauern

Doch an der Schleuseninsel könnte das tatsächlich Monate dauern.

„Die Schleuseninsel ist mit am schlimmsten betroffen vom Hochwasser und muss bis auf weiteres gesperrt bleiben. Die Aufräum-, Reinigungs- und Herstellungsarbeiten werden noch Monate andauern. Bitte beachten die Absperrungen und haltet euch an die Anweisungen der Ordnungskräfte vor Ort“, heißt es seitens der Stadt.

Wenn du an die Betroffenen spenden möchtest, dann kannst du dich >>> hier über die genauen Daten informieren.

Ruhrbahn verschenkt Tickets an alle Betroffenen in Mülheim und Essen

Übrigens verschenkt die Ruhrbahn nun an alle vom Hochwasser Betroffenen in Mülheim und Essen Tickets. >>> Hier liest du die ganze Geschichte. (fb)