Mülheim

Mülheim: Weiße Flotte meldet sich nach Hochwasser in der Ruhr zurück – mit schlechten Nachrichten

Arbeiter haben noch am Montag vor dem Anleger der „Weißen Flotte“ in Mülheim das Hochwasser beseitigt.
Arbeiter haben noch am Montag vor dem Anleger der „Weißen Flotte“ in Mülheim das Hochwasser beseitigt.
Foto: Martin Möller / Funke Foto Services

Mülheim. Land unter hieß es am vergangenen Donnerstag auch in Mülheim.

Wegen der Flutkatastrophe trat auch die Ruhr über die Ufer, Gebäude in Flussnähe mussten evakuiert, Straßen gesperrt werden. Nun sinkt der Pegelstand der Ruhr allmählich. Die „Weiße Flotte“ in Mülheim hat trotzdem eine schlechte Nachricht für die Passagiere.

Mülheim: „Weiße Flotte“ mit schlechten Nachrichten für Passagiere

Die Aufräumarbeiten werden sich wohl auch in Mülheim noch Monate hinziehen. Noch immer sind nicht alle Strecken und Gebiete für Anwohner oder Fußgänger freigegeben. Vielen Mülheimern hat sich sicher das Bild der sinkenden „Moornixe“ auf der Ruhr in der Erinnerung fest verankert. (Wir berichteten.) Schwer vorstellbar, je wieder auf der Ruhr zu schippern.

Das wird jetzt auch noch nicht möglich sein, wie die „Weiße Flotte“ ihren Besuchern nun bei Facebook mitteilt.

Dort heißt es, dass noch mindestens eine Woche (bis zum 28. Juli) keine Fahrten stattfinden werden. Die Schiffahrt „Bergische Kaffeetafel“ fällt dabei leider ersatzlos aus. Alle, die schon Tickets haben, bekommen ihr Geld an der Vorverkaufsstelle zurück.

------------------------------

Weitere Nachrichten aus Mülheim:

Mülheim: Hochwasser in der Ruhr geht langsam zurück – Vorher-Nacher-Bilder zeigen das Ausmaß der Katastrophe

Mülheim: Feuerwehr wertet Drohnen-Aufnahmen aus – und macht diese unglaubliche Entdeckung

Mülheim: Hochwasser bedrohte Menschenleben – aber wo waren die Sirenen?

------------------------------

Die „Fahrt durch das reizvolle Ruhrtal“, die eigentlich schon am Sonntag stattfinden sollte, wurde jetzt auf den 1. August verschoben. Wer an diesem kommenden Sonntag nicht kann, kann sich natürlich auch sein Geld zurückholen.

-------------------------------

Das ist die Weiße Flotte in Mülheim:

  • Die „Weiße Flotte“ in Mülheim gibt es schon seit 1926
  • Sie wird von der Stadt Mülheim betrieben
  • Es gibt fünf Anlegestellen: Kettwig Unterwasser, Mintard, Am Damm, Hahnenfähre und Mülheim Wasserbahnhof
  • Von Frühling bis Herbst können Menschen zwischen dem Wasserbahnhof in Mülheim bis nach Kettwig schippern
  • Es gibt unterschiedliche Themenfahrten an Bord

------------------------------

„Wir hoffen, wir sehen uns bald gesund und munter an Deck wieder. Bleibt gesund!“, schreibt das Ausflugsschiff. Bleibt zu hoffen, dass die Ruhr und der Baldeneysee alsbald wieder zu befahren sind und die Unwetterschäden schnell beseitigt werden können. (js)