Veröffentlicht inMülheim

Mülheim: Streit auf Spielplatz eskaliert ++ Minderjähriger in Lebensgefahr

In Mülheim-Speldorf kam es auf einem Spielplatz zu einem Streit. Plötzlich wurde ein Messer gezückt und zugestochen.

u00a9 imago images/Shotshop

Verbrechen in NRW: So viel Arbeit hat die Polizei wirklich

Laut der Polizei-Kriminalstatistik ist die Kriminalität in NRW 2022 leicht angestiegen. In den vergangenen sechs Jahren war sie noch stetig gesunken. Mit knapp 1,37 Millionen Delikten gab es einen Anstieg um 13,7 Prozent zum Vorjahr.

Heftiger Vorfall in Mülheim! Am Dienstagnachmittag (17. Oktober) eskalierte ein Streit auf einem Spielplatz. Ein 17-Jähriger wurde niedergestochen, schwebte in Lebensgefahr.

Der Vorfall geschah an der Karlsruher Straße im Mülheimer Stadtteil Speldorf am besagten Tag gegen 17 Uhr. Dort kam es zu einem Streit zwischen zwei Jugendlichen. Plötzlich zückte einer von ihnen ein Messer – und stach kaltblütig zu!

+++Mülheim: Spaziergänger entdeckt geheimen Trampelpfad an der Ruhr – am Ende ruft er die Polizei+++

Mülheim: Vater und Bruder des Opfers prügelten sich mit Täter

Der 17-Jährige aus Mülheim wurde lebensgefährlich verletzt, der Täter flüchtete. Der 19-jährige Bruder des Opfers bekam die Tat mit. Er verständigte den Vater (51) und verfolgte den Tatverdächtigen. In einem Küchenstudio an der Duisburger Straße stellten Vater und Sohn den Flüchtigen. Dort kam es zu einer Schlägerei. Zeugen riefen daraufhin die Polizei.


Mehr aus der Stadt: Mülheimer Anwohner tobt nach dieser Entdeckung – „Riesensauerei“


Die eingesetzten Beamten trafen auf die drei Personen und versuchten, sie zu trennen. Sowohl der 19-Jährige als auch der 51-Jährige wehrten sich gegen die polizeilichen Maßnahmen. Sie wurden schließlich von den Beamten überwältigt.


Mehr Themen und News haben wir hier für dich zusammengefasst:


17-jähriges Opfer wurde auf Supermarktparkplatz gefunden

Kurz darauf wurde der lebensgefährlich verletzte 17-Jährige auf dem Parkplatz eines Supermarkts gefunden. Er wurde von einem Notarzt versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Mittlerweile befindet er sich außer Lebensgefahr. Der Tatverdächtige ist ein 17-Jähriger aus Wuppertal. Er wird im Laufe des Mittwochs (18. Oktober) einem Haftrichter vorgeführt.

Ebenfalls in Mülheim passiert: Dort verletzte ein Mann eine Polizistin mit einem E-Scooter. Was er dann noch von ihr verlangte, ist wirklich mehr als dreist. Den ganzen Vorfall kannst du hier nachlesen.