Veröffentlicht inMülheim

Mülheim: Gewalt an Haltestelle eskaliert – Frau macht böse Beobachtung – „Einfach nur lächerlich“

Mülheim: Gewalt an Haltestelle eskaliert – Frau macht böse Beobachtung – „Einfach nur lächerlich“

© Oliver Müller / FUNKE Foto Services

Verbrechen in NRW: So viel Arbeit hat die Polizei wirklich

2021 ist die Kriminalität zum sechsten Mal in Folge gesunken. Hat die Polizei immer weniger zu tun?

Mülheim. 

Heftiger Tumult am Sonntagabend (28. August) in Mülheim.

Gegen 21.20 Uhr sind an der Haltestelle Stadtmitte in Mülheim mehrere Personen aufeinander losgegangen. Dabei sollen nach Informationen der Polizei Flaschen und möglicherweise auch ein Messer gezückt worden sein.

Einsatzkräfte der Polizei rückten an, um die Streithähne zu trennen. Dabei machte eine Zeugin eine für sie unverständliche Beobachtung.

Mülheim: Polizei-Einsatz an Haltestelle – das steckt dahinter

Grund für die Auseinandersetzung ist nach Angaben einer Polizeisprecherin ein versuchter Raub. Eine größere Gruppe soll versucht haben, drei Geschädigten die Fahrräder zu klauen. Zeugen des Vorfalls wählten den Notruf.

Die Beamten rückten an und konnten das Schlimmste verhindern. Mehr als leichte Verletzungen seien nicht zu verzeichnen, berichtet eine Sprecherin der Polizei gegenüber DER WESTEN. Vor Ort seien die Personalien verschiedener Beteiligter aufgenommen worden – unter anderem die von zwei Geschädigten (14 und 18).

Die Polizei Mülheim ermittelt nach einem versuchten Raub in der Innenstadt. (Archivbild)
Die Polizei Mülheim ermittelt nach einem versuchten Raub in der Innenstadt. (Archivbild)
Foto: Oliver Müller / FUNKE Foto Services

+++ Oberhausen: Raubüberfall! Polizei fahndet nach Pistolen-Duo +++

Frau tobt nach Vorfall in Mülheim – „Einfach nur lächerlich“

In einer lokalen Facebook-Gruppe teilt eine Mülheimerin ihre Beobachtung zu dem Fall. Sie regt sich über Gaffer auf, die das Geschehen mit der Kamera aufnahmen.

——————————-

Das ist die Stadt Mülheim an der Ruhr:

  • wurde 1093 erstmals urkundlich erwähnt, 1808 wurden die Stadtrechte verliehen
  • liegt zwischen Duisburg, Essen und Oberhausen
  • hat 170.632 Einwohner (Stand: Dezember 2019), besteht aus neun Stadtteilen in drei Stadtbezirken
  • Sehenswürdigkeiten: das Schloss Styrum, das Kloster Saarn und der Bismarck-Turm
  • Oberbürgermeister ist Marc Buchholz (CDU)

——————————-

„Ich werde es nie verstehen, wieso Leute es für witzig oder gut finden, wenn sie Polizeieinsätze filmen“, so die Zeugin und weiter: „Was erreicht man damit bitte? Das ist einfach nur lächerlich.“

——————————-

Weitere Meldungen aus Mülheim:

——————————-

Fünf bis sechs Leute hätten gefilmt. Dabei hätten sie die Arbeit der Einsatzkräfte ihrer Einschätzung nach immerhin nicht gestört. Die Polizei ermittelt in dem Fall wegen eines versuchten Raubes. (ak)