Essen

Weltpremiere in Essen: Hape Kerkeling-Film „Der Junge muss an die frische Luft“

Julius Weckauf spielt den jungen Hape Kerkeling.
Julius Weckauf spielt den jungen Hape Kerkeling.
Foto: Dominik Göttker
  • Er spielt den jungen Hape in „Der Junge muss an die frische Luft“
  • Doch wer ist Julius Weckauf eigentlich?

Essen. Er ist gerade mal neun Jahre alt, hat zuvor noch nie vor der Kamera gestanden. Jetzt ist er DIE deutsche Nachwuchshoffnung und spielt den jungen Hape Kerkeling in der Kino-Produktion „Der Junge muss an die frische Luft“ - Julius Weckauf.

Doch wer ist der Junge eigentlich, von der Star-Regisseurin Caroline Link (Oscar für „Nirgendwo in Afrika“) sagt, dass er eine „unglaublich starke Wirkung“ habe“?

In Jüchen geboren

Weckauf ist neun Jahre alt und in Jüchen geboren. Schauspielerei hatte er nie im Sinn, erst als Kunden in das Geschäft seiner Eltern kamen und sagten, dass es ein Casting gäbe, bei dem ein kleiner pummeliger Junge gesucht würde, wurde er neugierig.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Schauspielerin Elena Uhlig über den Pott: „Als ich das Ruhrgebiet sah, zog sich mir das Herz zusammen“

Dreharbeiten im Pott: Worum geht es im Hape Kerkeling-Film eigentlich?

Alles abgehängt und Lkw vor der Tür - Was war denn in der Ampütte in Essen los?

-------------------------------------

Durch fünf Casting-Runden musste er gehen, erst dann hatte er die wichtigen Leute auf seiner Seite. Caroline Link: „Beim ersten Casting war ich von Julius gar nicht so begeistert. Er war zu ruhig und ich fand ihn auch nicht wirklich lustig.“

Schauspielkollegen lachen sich tot

Erst die nächsten Castings überzeugten. Nach mehreren Drehwochen sind nun auch seine Schauspielkollegen von ihm begeistert. Joachim Krol: „Der Junge ist hochprofessionell. Wenn er mit drehen dran ist, lachen wir uns tot.“

Ein riesiges Talent also, dass die Filmemacher da entdeckt haben, und das, obwohl Julius Weckauf sein reales Vorbild völlig unbekannt war. Weckauf: „Ich kannte Hape eigentlich gar nicht. Ich kannte nur Horst Schlemmer. Ich dachte, der sieht immer so aus.“

 
 

EURE FAVORITEN