Mülheim

Aldi bedauert das Gasgrill-Fiasko — und hat eine große Überraschung für die enttäuschten Kunden

Aldi-Süd versucht sich in Wiedergutmachung.
Aldi-Süd versucht sich in Wiedergutmachung.
Foto: imago/Ulrich Roth

Mülheim. Die Grillsaison hat begonnen. Das hat auch der Discounter Aldi Süd gefeiert und den Kunden ein verlockendes Angebot gemacht: Der Gasgrill Boston ist seit Montag für 199 Euro in den Filialen zu haben.

Doch nicht alle haben einen der angeworbenen Grills bekommen. Groß war die Enttäuschung bei den Kunden, die sich teils schon früh morgens an einer Filiale anstellten - nur um dann mit leeren Taschen nach Hause zu gehen. Bei Facebook machten viele enttäuschte Kunden ihrem Ärger Luft und sprachen von einem Lockangebot.

Aldi Süd: Grillfans können sich freuen!

Gegenüber DER WESTEN hat Aldi bestätigt, dass es keine Nachlieferung des beliebten Produkts geben wird. Aber: der Discounter hat eine Überraschung in petto.

Schon ab 30. Mai könnten Grillfans wieder auf ihre Kosten kommen. Dann gibt es einen neuen Gasgrill im Angebot. Das Modell „Boston Black 4 IK“ kostet zwar 379 Euro, um einiges mehr als der aktuelle Verkaufsschlager, soll aber eine noch bessere Ausstattung haben.

Kunden, die den Grill erworben haben, können sich diesen nach dem Bezahlen auch nach Hause liefern lassen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Aldi: Kunden rasten wegen Grill völlig aus – einer macht dem Discounter eine klare Ansage

Aldi stellt den „Snack des Monats“ vor - ein Detail bringt dem Discounter Kritik ein

• Top-News des Tages:

Bosnier will sich aus Verkehrskontrolle mogeln – dumm nur, dass auch Polizisten manchmal Kroatisch können

Nach DSDS soll erst mal Schluss sein – Dieter Bohlen plant Auszeit und krempelt sein Leben um

-------------------------------------

„Kundennachfrage lässt sich nie exakt voraussagen"

„Einerseits freuen wir uns, dass der angebotene Gasgrill so beliebt und begehrt ist. Andererseits bedauern wir, dass einige Kunden leer ausgegangen sind und nun – verständlicherweise – enttäuscht sind", teilt der Discounter auf Anfrage von DER WESTEN mit. Und weiter: „Grundsätzlich disponieren wir unser Aktionsartikelangebot sehr gewissenhaft. Dennoch lässt sich die Kundennachfrage nie exakt voraussagen."

Die aktuelle Erfahrung könnte den Kunden aber zugutekommen: Bei der Planung der kommenden Angebote will der Discounter die aktuelle Erfahrung mit einfließen lassen. (bs)

 
 

EURE FAVORITEN