Aldi: Kunde will Pool kaufen und schaut in die Röhre – die Reaktion des Discounters wird ihn noch mehr enttäuschen

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen

Großer Ärger bei einem Aldi-Kunden!

Der Kunde wollte sich rechtzeitig vor dem bevorstehenden Sommerbeginn einen Pool bei Aldi kaufen. Dafür rief er pünktlich zum Start der Aktion den Online-Shop des Discounters auf – und erlebte eine unschöne Überraschung.

Aldi: Kunde aufgebraucht! Pool direkt ausverkauft

„Echt jetzt, Aldi?“, schreibt der wütende Kunde auf der Facebook-Seite des Discounters. „Da bin ich pünktlich um 8 Uhr in eurem Online- Shop – und schon ist der Summer Wave Pool, der ja ab heute, 8 Uhr, zu haben sein sollte, nicht mehr verfügbar!“

Dass der Artikel so schnell vergriffen sein soll, kann sich der Kunde nicht vorstellen: „Wieviele hattet Ihr denn? Drei? Ärgerlich! Mächtig ärgerlich!“

--------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

------------------

Auf seine Beschwerde erhielt der Kunde sogar eine direkte Antwort vom Social-Media-Team von Aldi Süd. Doch diese Nachricht dürfte seine Laune nur geringfügig verbessern.

Aldi von hoher Nachfrage überrascht

Aldi entschuldigte sich bei dem Kunden und gab als Begründung an, nicht auf die unerwartet hohe Nachfrage vorbereitet gewesen zu sein. „Eine Nachlieferung ist derzeit auch nicht geplant“, heißt es vom Discounter.

-------------

Weitere Aldi-Themen:

Aldi: Video macht sich über Stress an der Kasse lustig – Discounter-Reaktion folgt prompt

Aldi und Lidl: Aufgedeckt! Hinter diesen Eigenmarken-Produkten stecken hochpreisige Hersteller

Aldi: Mutter geht mit Kindern einkaufen – bei diesem Verbot rastet sie aus: „Enttäuscht und stinksauer“

-------------

Der Kunde kann es immer noch nicht fassen: „Ausverkauft – direkt um 8 Uhr. Die Planung ging wohl tatsächlich in die Hose.“ Immerhin: Die Entschuldigung des Discounters nimmt der dennoch an. (at)