Aldi-Kunde findet Ekelhaftes in Käse-Verpackung – er hatte schon reingebissen: „Hat mich wirklich abgeschreckt“

Warum Aldi in Österreich Hofer heißt

Warum Aldi in Österreich Hofer heißt

Aldi Süd expandierte 1968 zum ersten Mal ins Ausland. In Österreich heißen die Filialen des Unternehmens Hofer.

Beschreibung anzeigen

Achtung! Wenn du dich schnell ekelst, solltest du das Aldi-Video unten nicht anschauen.

Denn ein Kunde von Aldi Süd kaufte sich einen Käse im Markt. In der Verpackung fand er etwas Lebendes. Er hatte sogar schon ein Stück davon gegessen.

Aldi-Kunde: „Ich konnte es nicht glauben“

Was er entdeckte? Maden! Und die lebten noch. Der Aldi-Kunde kaufte die Käse-Packung bevor er sich mit seiner Frau zum Campingplatz fuhr. Noch am selben Abend öffnete er sie und machte sich ein Brot.

„Wir hatten gerade angefangen zu essen. Ich hatte schon das erste Stück gegessen, und meine Frau wollte sich gerade ein Stück abschneiden und da kamen die Maden raus. Deswegen fand ich es so schlimm“, sagt der Kunde dieser Redaktion.

Er machte ein Foto und ein Video. Dann entsorgte er den französischen Aldi-Weichkäse der Marke „Roi de Trefle“. Fotos von den Tieren postete er auf der Facebookseite des Discounters und forderte eine Stellungnahme.

----------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für „Albrecht Diskont“: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ bekommen
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte in 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

----------------------------

„Mir geht’s nicht um die kosten des Käses, sondern um die Frage, wie so was passieren kann.“ Denn: Der Käse war laut Aufdruck noch bis mindestens 11. August haltbar.

Aldi-Kunde öffnet Käse und bekommt das Grauen
Aldi-Kunde öffnet Käse und bekommt das Grauen

„Ich bin ich total enttäuscht“, sagte der Kunde. Er habe sich an den Support gewendet. „Dies hat mich wirklich abgeschreckt. Ich konnte es nicht glauben.“

Und was sagt Aldi dazu? Die Antwort: „Das ist in der Tat nicht sonderlich lecker und dafür entschuldige ich mich erstmal bei dir! Das ist nämlich alles andere als appetitlich.“

----------------------------

Mehr zu Aldi:

Aldi: Betrügerische Fake-Werbung! Hier sollten Kunden aufpassen – „Extrem ägerlich“

Aldi: Nicht nur für Hobby-Gärtner! Neues Produkt beim Discounter – DAS ist so besonders daran

Aldi: Kunde vermisst Lieblingsprodukt im Regal – Discounter klärt auf

Aldi, Lidl, Rewe und Co. verändern Einkaufswagen! Darauf musst du dich einstellen

----------------------------

Aldi will den Fall untersuchen

Der Käufer soll sich beim Kundenservice melden. Auch kann er den Käse in jeder Filiale umtauschen. Diese Antwort reichte ihm jedoch nicht: „Ehrlich gesagt habe ich jetzt das Vertrauen in die Qualität bei Aldi verloren, was kommt als Nächstes?“

Der Discounter erklärte daraufhin, dass die Beschwerde an den Lieferanten weitergegen wird. „Anschließend erfolgt eine detaillierte Untersuchung deines Anliegens.“

+++ Aldi überrascht Kunden mit neuer Online-Funktion! Sie löst ein jahrelanges Problem +++

Eine weitere Aldi-Kundin kann den Frust verstehen: „Urgh, das ist schon maximal eklig. Ich hätte die possierlichen Tierchen samt Käse eingetütet und gleich heute Morgen im Laden abgegeben.“ (ldi)