Zoom Gelsenkirchen: Besucher macht bei Bootstour DIESE schockierende Entdeckung – der Zoo gibt sofort Entwarnung

Das sind die fünf größten Zoos Deutschlands

Das sind die fünf größten Zoos Deutschlands

Beschreibung anzeigen

In der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen lernen die Besucher Tiere aus der ganzen Welt kennen.

Bei einer Bootstour kreuzte jetzt ein Tier den Weg eines Besuchers, der für einen kurzen Schreck-Moment sorgte. Doch der Zoom Gelsenkirchen konnte sofort Entwarnung geben.

Zoom Gelsenkirchen: Besucher entdeckt Schlange im Wasser

Auf dem Africa See können die Besucher der Zoom Erlebniswelt aus dem Boot heraus die exotischsten Tiere beobachten. Von Zebras und Flamingos über Paviane und Nilpferden ist alles dabei.

Ein Mann entdeckte bei eben jener Bootstour jedoch noch ein weiteres Tier. Und zwar tauchte direkt vor ihm eine Schlange im Wasser auf. Ein Anblick, der bei vielen Menschen für Panik in den Augen sorgt.

---------------------------

Noch mehr News aus Gelsenkirchen:

Gelsenkirchen: Auto fährt Mädchen (9) an und verletzt es schwer – die Polizei braucht jetzt Hilfe

Gelsenkirchen: Anwohner entdeckt DAS an einer Mauer - „wunderschön“

Gelsenkirchen: Gefährlicher Wohnungsbrand – Bewohner rufen aus den Fenstern um Hilfe

---------------------------

Und auch der Besucher stellte bei Facebook ein Bild von seiner Entdeckung rein und fragte „Kann uns jemand sagen, was das für ein Tier ist?“ Unsere Redaktion leitete die Frage an den Zoo weiter.

Zoo gibt Entwarnung „vermissen keine unserer Schlangen“

Bei dem bedrohlichen Anblick könnte schnell der Verdacht entstehen, dass ein zooeigene Schlange aus ihrem Terrarium ausgebüxt sein könnte.

+++ Zoom Gelsenkirchen: Publikumsliebling feiert Geburtstag – doch ein Detail stimmt traurig +++

Doch der Tierpark konnte direkt Entwarnung geben: „In jedem Fall vermissen wir keine unserer Zoo-Schlangen“, lautete die Antwort auf unsere Nachfrage.

---------------------------

Das ist die Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen:

  • Die Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen wurde bereits1949 eröffnet
  • Nach Umbau und Erneuerungen wurde der Park, der zuvor noch den Namen Ruhr-Zoo Gelsenkirchen trug, umbenannt
  • Das Gelände erstreckt sich über 34 Hektar, beherbergt 100 Tierarten und rund 900 Tiere
  • Es gibt vier Themenbereiche: Alaska, Afrika, Asien und Grimberger Hof
  • Träger sind die Stadtwerke Gelsenkirchen
  • Jährliche Besucherzahl: Rund 750.000 (Stand: 2017)
  • Leiter sind Harald Förster und Dr. Hendrik Berendson

---------------------------

Nachdem die Tierärztin einen Blick auf das Bild geworfen habe, gehe sie „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ davon aus, dass es sich um eine Ringelnatter handle. Die sei von den Tierpflegern schon des Öfteren im Afrikasee gesichtet worden.

Ringelnattern sind die am bekanntesten und häufigsten vorkommenden Schlangenarten in Deutschland. Laut dem Naturschutzbund sind sie vollkommen ungefährlich für den Menschen.

Ein alter Volksglaube besagt sogar, dass sie Glück und Segen bringen sollen. (cg)