Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Anwohner entdeckt DAS an einer Mauer - „wunderschön“

10 romantische Orte für das perfekte erste Date im Ruhrgebiet

10 romantische Orte für das perfekte erste Date im Ruhrgebiet

Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen. Graffiti ist nicht überall beliebt – gerade wenn Sprayer nur lieblos ihren Namen irgendwo hinterlassen oder schnöde Sprüche sprühen, ärgern sich viele Menschen über die bunten Bilder. Doch in Gelsenkirchen haben Anwohner jetzt wahre Kunstwerke entdeckt.

An einer Mauer nähe der Haltestelle Bergmannsheil in Gelsenkirchen wurden gleich mehrere bunte Graffitis gesichtet. Sie zeigen anspruchsvolle Motive, die das Herz von so manchem Street-Art-Liebhaber höherschlagen lassen.

Gelsenkirchen: Künstler beim Sprayen gesichtet

In einer Facebook-Gruppe für Gelsenkirchener hat ein Anwohner nun Fotos von den bunten Bildern gepostet und noch mehr Leute auf die Graffitis aufmerksam gemacht.

------------------

Das ist Gelsenkirchen:

  • ist mit 259.645 Einwohnern eine von 20 Großstädten in NRW
  • wurde um 1900 gegründet als Zusammenschluss mehrerer Gebiete
  • besteht aus fünf Stadtbezirken mit 18 Stadtteilen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: ZOOM Erlebniswelt, Rhein-Herne-Kanal, Nordsternpark
  • Oberbürgermeisterin ist Karin Welge (SPD)

------------------

Dabei stoßen die bunten Bilder auf viel Begeisterung. „Wunderschön“ heißt es da mehrfach in den Kommentaren. Die aneinandergereihten Graffitis, die an eine Mauer gesprüht wurden, erinnern manchmal fast an Kirchenmalereien mit einem modernen Touch.

Auch einige Sprüche sind dabei. So heißt es in einem langen Schriftzug: „Gelsenkirchen – Stadt der tausend Feuer“ oder in einem kleineren Bild: „Friede“.

In den Kommentaren bei Facebook findet sich sogar ein Paar, dass die Sprayer bei der Arbeit beobachtet hat. Etwas mehr als sechs Wochen ist es jetzt her, dass sie eine Gruppe von Künstlern an den Bildern arbeiten gesehen haben.

------------------

Mehr Themen aus Gelsenkirchen:

Gelsenkirchen: Fahrradfahrer hält an der Straße an – er ahnt nicht, was ihm Übles blühen wird

Gelsenkirchen: Putzkraft kurz allein gelassen – bei der Heimkehr dann der Schock!

Bochum, Gelsenkirchen, Herne: Heftige Überflutungen im Ruhrgebiet! Hunderte Einsätze der Feuerwehren – Wasserdrama in beliebtem Museum

------------------

Auf Anfrage dieser Reaktion erzählen sie, dass es sich bei den Sprayern um eine ganz bunt gemischte Truppe gehandelt hat. „Waren auf jeden Fall mehrere Künstler ......jüngere und ein Älterer bestimmt Mitte 50. Der hat das Eck-Graffiti gemacht.“, erinnern sie sich.

Bei den Gelsenkirchenern kommen die bunten Bilder toll an. Bei so viel Farben wirkt das Stadtbild auch gleich viel fröhlicher. (cm)