Gelsenkirchen

Nach Tod von Esra C. (†26) aus Gelsenkirchen: Viele Streitereien? Das sagt eine Nachbarin über die junge Mutter

Foto: Bombach

Gelsenkirchen. Auch nach vier Tagen sitzt der Schock bei den Anwohnern der Teplitzer Straße in Gelsenkirchen noch tief: Am Montag, 31. Juli, wurde ihre Nachbarin, Esra C., tot in ihrer Wohnung gefunden.

Sie wurde umgebracht. Tatverdächtiger ist ihr Freund Samir B. Er befindet sich derzeit auf Flucht, die Polizei sucht nach ihm bundesweit.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Junge Mutter (26) getötet: Wo ist Samir Benalia? Polizei Gelsenkirchen sucht diesen Mann

Sie feierten ihr Liebesglück auf Facebook. Jetzt ist Esra (26) aus Gelsenkirchen tot - und die Polizei fahndet nach ihrem Freund Samir

-------------------------------------

Seit Dienstagmorgen wurden vor dem Haus der Toten Hunderte Grablichter, Blumen und auch Briefe an Esra und Fotos von ihr abgelegt. Die gesamte Nachbarschaft trauert.

Ein Herz aus Rosen und Kerzen liegt ein Stück entfernt, darin ein Brief an die Tote. Sie war beliebt bei den Anwohner in der Straße. Und ihr siebenjähriger Sohn sei ein lustiger Junge gewesen, „einer, der sehr nett ist. Der arme Junge, der hat jetzt keine Mutter mehr.“, sagt eine Nachbarin.

Die Frau wohnt in einem Haus nebenan, sie hat Esra C. und auch Samir B. gekannt. Für sie war Samir B. schon immer einen aggressiven Eindruck gemacht. „Die haben sich oft gestritten. Man hat die beiden oft schreien hören und ich glaube, er war auch sehr eifersüchtig und wollte sie nur für sich haben.“

Dass die junge Mutter getötet wurde, versetzt die Nachbarin unter Schock. „Sie wurde bestialisch umgebracht, hat man mir erzählt. Das ist schlimm, dass das bei uns passiert. Sonst ist das immer ganz weit weg. Aber jetzt...“, sagt die Nachbrin mit nachdenklichem Blick auf ein Foto von Esra C.

Nachbarin glaubt, dass Samir B. sich ins Ausland abgesetzt habe

Ihrer Meinung nach hat Samir B. sich mittlerweile ins Ausland abgesetzt. „Die haben aber angeblich das Auto von ihm gefunden, wer weiß, wo er sich versteckt.“

Dass das Auto gefunden wurde, konnte durch die Polizei nicht bestätigt werden.

Nach Samir B. wird immer noch gefahndet. Hast du Hinweise auf den Verbleib des 35-Jährigen? Dann melde dich bei der Polizei unter 0209/365-7113.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen