Bochum

Nach Brand in Gelsenkirchen: Video zeigt verheerendes Feuer

Verheerender Brand in Gelsenkirchen-Buer

In Gelsenkirchen-Buer hat es einen verheerenden Brand gegeben. Nun ist ein Video des Brandes aufgetaucht.

In Gelsenkirchen-Buer hat es einen verheerenden Brand gegeben. Nun ist ein Video des Brandes aufgetaucht.

Beschreibung anzeigen
  • Am Wochenende hat es einen verheerenden Brand in Gelsenkirchen-Buer gegeben
  • Dabei ist viel Sachschaden entstanden - unter anderem wurden die Flächen einer Pizzeria und einer Shisha-Bar zerstört
  • Ein Video zeigt das Ausmaß des Brandes

Bochum. Einen verheerenden Brand hat es am Wochenende in Gelsenkirchen nicht nur in einem ehemaligen Güterbahnhof gegeben, sondern auch in Gelsenkirchen-Buer.

Dort stand an der Hochstraße/Hagenstraße in der Nacht von Freitag auf Samstag ein Gebäude in Flammen. In dem Haus sind unter anderem die Pizzeria „Piccola Maxima“ und die Shisha-Bar „Kult Bar“ untergebracht, die durch den Brand komplett zerstört wurden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Diese Lamas in Gelsenkirchen helfen Menschen, denn sie haben eine ganz besondere Eigenschaft

Das steckt hinter dem gelben Staub, der momentan dein Auto überzieht

• Top-News des Tages:

Explosion bei Real in Mülheim – darum war am Montagmorgen ein Hubschrauber im Einsatz

Horror in Dortmund: BMW-Fahrer gibt plötzlich Gas und schleift Polizisten mit

-------------------------------------

Laut ersten Ermittlungen der Polizei ging das Feuer wohl von Stühlen aus, die vor dem Gebäude standen. Das berichten auch Anwohner, die Zeugen des Brandes wurden. Das Feuer griff laut Polizei schnell auf die gläserne Hausfassade über, die dadurch ebenfalls völlig zerstört wurde.

Im ersten Obergeschoss des Gebäudes befindet sich eine etwa 200 Quadratmeter große Bürofläche der Immobilienverwaltung A&E. Auch diese Fläche sei durch die Folgen des Brandes momentan nicht mehr nutzbar, wie Werner Felimi auf Anfrage von DER WESTEN erklärt.

Ursache wird aktuell noch ermittelt

Felimi ist einer von vier Eigentümern des Hauses und wurde gegen 2.30 Uhr über den Brand informiert. Er selbst vermutet Brandstiftung als Ursache des Feuers. „Der Brand ist ja von der Bestuhlung ausgegangen und die hat sich nicht von alleine angesteckt“, erklärt Felimi. „Für uns ist aber vor allen Dingen erst mal wichtig, dass niemand verletzt wurde.“

Auf Anfrage von DER WESTEN sagte die Polizei Gelsenkirchen am Montag, dass bezüglich des Brandes und dessen Ursache noch ermittelt werde und daher weitere Aussagen aktuell nicht möglich seien.

Mieter blieben unverletzt

Vier Mietparteien sind laut Felimi in dem Haus untergebracht, auch Kinder leben dort. Die Mieter konnten das Haus allerdings unbeschadet verlassen, weil das Treppenhaus von der Hagenstraße aus begangen werden kann.

Nach Abschluss der Arbeiten durch die Feuerwehr konnten die Mieter in ihre Wohnungen zurückkehren. Zur Höhe des entstandenen Schadens liegen bisher noch keine Informationen vor - die Kriminalpolizei ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei Gelsenkirchen unter Telefon: 0209/365 2160 entgegen.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen