Gelsenkirchen

NRW-Wahl in Gelsenkirchen: Ergebnis offiziell – diese Zahl ist eine gewaltige Ohrfeige

Landtag NRW: Hier werden die Entscheidungen getroffen

Landtag NRW: Hier werden die Entscheidungen getroffen

In Düsseldorf liegt das politische Machtzentrum von Nordrhein-Westfalen. Doch seit wann ist das so und wie viele Politiker sitzen eigentlich im Landtag.

Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen hat gewählt. Die Ergebnisse der NRW-Wahl sind da.

In Gelsenkirchen kann sich die SPD entgegen dem Landestrend als klarer Sieger behaupten. Doch die Wahlbeteiligung ist eine gewaltige Ohrfeige für alle demokratischen Parteien.

Nicht einmal jeder Zweite ging in Gelsenkirchen zur Wahlurne. Die Quote lag bei nur 44,45 Prozent! Das sind mehr als zehn Prozentpunkte weniger als der NRW-Durchschnitt. Bei der Landtagswahl 2017 gingen noch 58 Prozent der Wahlberechtigten zur Wahl.

+++ Gelsenkirchen bleibt AfD-Hochburg bei NRW-Wahl – aber HIER holte die Partei die meisten Stimmen +++

Die Kandidaten und Wahlkreise aus Gelsenkirchen bei der NRW-Wahl 2002 im Überblick:

Erststimmen-Ergebnisse im Wahlkreis im Gelsenkirchen I - Recklinghausen V

  • CDU: Markus Karl: 28,49 %
  • SPD: Christine Siebel: 37,63 %
  • FDP: Ralf Robert Hundt: 4,60 %
  • Grüne: Niklas Witzel: 12.07 %
  • AfD: Friedhelm Rikowski: 9,17 %
  • Linke: Philipp Euler: 1,78 %

Erststimmen-Ergebnisse im Wahlkreis im Gelsenkirchen II

  • CDU: Michael Schmitt: 26,88 %
  • SPD: Sebastian Watermeier: 37,54 %
  • FDP: Isabell Scharfenstein: 4,14 %
  • Grüne: Ilayda Bostancieri: 11,64 %
  • AfD: Enxhi Seli-Zacharias: 10,73 %
  • Linke: Jonas Selter: 2,01 %

Zweitstimmen-Ergebnisse im Wahlkreis Gelsenkirchen I - Recklinghausen V

  • CDU: 26,88 %
  • SPD: 37,54 %
  • FDP: 4,14 %
  • Grüne: 11,64 %
  • AfD: 10,73 %
  • Linke: 2,01 %

Zweitstimmen-Ergebnisse im Wahlkreis Gelsenkirchen II

  • CDU: 26,88 %
  • SPD: 37,54 %
  • FDP: 4,14 %
  • Grüne: 11,64 %
  • AfD: 10,73 %
  • Linke: 2,01 %

+++ Hier geht es zum offiziellen Gesamtergebnis der NRW-Landtagswahl +++

15. Mai, Tag der NRW-Wahl in Gelsenkirchen

22.45 Uhr: SPD dominiert in Gelsenkirchen, AfD zweistellig

Eindeutige Sache in den beiden Wahlkreisen in Gelsenkirchen: Die Sozialdemokraten holen die Direktmandate. Jedoch holt die AfD in der gesamten Stadt 10,44 Prozent.

18.08 Uhr: CDU jubelt nach ersten Prognosen – AfD und FDP müssen zittern

Die ersten Prognosen zur Landtagswahl in NRW sind da! Die TV-Sender ARD (Infratest dimap) und ZDF (Forschungsgruppe Wahlen) haben sie veröffentlicht.

Das ist die 18-Uhr-Prognose zur NRW-Wahl bei der ARD:

  • CDU: 35%
  • SPD: 27,5%
  • Grüne: 18,5%
  • FDP: 5%
  • AfD: 6%

Das ist die erste Prognose zur NRW-Wahl beim ZDF

  • CDU: 35%
  • SPD: 28%
  • Grüne: 18%
  • FDP: 5,5%
  • AfD: 5,5%
  • Linke: 2,0%

17.42 Uhr: Erste Prognose zur Landtagswahl mit Spannung erwartet

Die erste Prognose wird in wenigen Minuten erwartet. Kurz nach Schließung der Wahllokale gibt es kurz nach 18 Uhr die ersten Ergebnisse!

17.04 Uhr: Gelsenkirchen-Trend bestätigt sich

Nicht nur in Gelsenkirchen ist die Wahlbeteiligung gering. Auch landesweit zeichnet sich eine niedrige Wähler-Quote ab. So haben gegen 16 Uhr rund 53 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. 2017 waren es zum Vergleichszeitpunkt noch rund 59 Prozent.

15:55 Uhr: Bittere Zahlen veröffentlicht

Die Stadt Gelsenkirchen hat die ersten Zahlen des Tages veröffentlicht - und sie deuten auf ein bitteres Ergebnis hin. So haben bis 14.30 Uhr lediglich 38,94 Prozent der Wahlberechtigten ihr Stimmrecht genutzt. Ein bitterer Zwischenstand. 2017 hatten zu diesem Zeitpunkt schon 45,36 Prozent der Gelsenkirchener gewählt.

13:30 Uhr: Erste Prognose und Hochrechnungen der NRW-Wahl

Die erste Prognose zur Landtagswahl wird kurz nach Schließung der Wahllokale nach 18 Uhr erwartet. Sie basiert auf den Wahlbefragungen vor Ort. Nach Auszählung der ersten Stimmen folgen gegen 18.30 Uhr die ersten Hochrechnungen. Mit dem vorläufigen amtlichen Endergebnis ist frühestens am späten Abend zu rechnen, wenn alle Stimmen ausgezählt sind.

11.20 Uhr: Corona-Regeln bei der NRW-Wahl in Gelsenkirchen

Bei der Bundestagswahl im vergangenen Jahr galten strenge Corona-Regeln. Viele der Beschränkungen sind mittlerweile aufgehoben. Eine Sache solltest du aber nicht vergessen (mehr dazu hier).

8.01 Uhr: Die Wahllokale in Gelsenkirchen eröffnet

Es ist soweit. Soeben haben die Wahllokale in Gelsenkirchen eröffnet. Bis 18 Uhr kannst du deine Stimme bei der NRW-Wahl abgeben.

Gelsenkirchen vor NRW-Wahl 2022: Das musst du wissen

Durch die Änderung des Landeswahlgesetzes vor zwei Jahren muss sich Gelsenkirchen einen seiner beiden Wahlkreise mit Recklinghausen teilen.

Bei der diesjährigen Landtagswahl fließen also Stimmen aus der Gemeinde Gladbeck in das Gelsenkirchener Wahlergebnis ein.

14. Mai 2022

12.35 Uhr: Schalke-Anwohner beklagen Ekel-Zustände

DER WESTEN hat sich vor der NRW-Wahl in Gelsenkichen-Schalke umgesehen. Hier konnte die AfD zuletzt starke Ergebnisse einfahren. Die Anwohner nehmen kein Blatt vor dem Mund (hier geht es zur Reportage).

12.30 Uhr: AfD klagt vor NRW-Wahl in Gelsenkirchen über „Glocken-Missbrauch“

Beim Wahlkampfauftakt der AfD in Gelsenkirchen mussten die Redner um Alice Weidel mit Protesten klarkommen.

Guido Reil sprach später von einem „Glocken-Missbrauch“. Mehr dazu hier >>>

---------------------------------

Mehr zur NRW-Wahl 2022:

---------------------------------

NRW-Wahl 2022 in Gelsenkirchen: Das ist das Ergebnis von 2017

Bei der Landtagswahl 2017 konnte sich die SPD beide Direktmandate sichern.

+++ Gelsenkirchen: Diese Werbung ging nach hinten los – „Grottenschlecht“ +++

Auch bei den Zweitstimmen schnitten die Sozialdemokraten am besten ab, verloren aber im Vergleich zur Wahl 2012 (50,7 Prozent) satte 13 Prozentpunkte:

  • SPD: 37,9 Prozent
  • CDU: 23 Prozent
  • FDP: 9,2 Prozent
  • AfD: 14,6 Prozent
  • Linke: 5 Prozent
  • Grüne: 3,9 Prozent

4 wichtige Fragen vor der NRW-Wahl – mit 4 KURZEN Antworten der Spitzenkandidaten

Wir haben den Spitzenkandidaten von CDU, SPD, Grünen und FDP vor der NRW-Wahl vier Fragen mit der Bitte um kurze Antworten gestellt. Hier ist das Ergebnis >>> (ak)