Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Frau verursacht betrunken Unfall – dann lässt sie sich auf einen Deal ein

Nachdem die betrunkene Frau aus Gelsenkirchen einen Unfall baute, schlugen Zeugen ihr einen Deal vor. (Symbolbild)
Nachdem die betrunkene Frau aus Gelsenkirchen einen Unfall baute, schlugen Zeugen ihr einen Deal vor. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Panthermedia

Gelsenkirchen. Kurioser Fall aus Gelsenkirchen! Eine Frau fuhr am Samstag betrunken durch die Stadt. Dabei baute sie einen Unfall. Später ließ sie sich auf einen Deal ein.

Mitten in der Nacht gegen 3 Uhr war eine 34-Jährige aus Gelsenkirchen mit ihrem Auto unterwegs. Sie beschädigte beim Rangieren das Auto eines 21-Jährigen auf der Industriestraße in Horst, wie die Polizei Gelsenkirchen am Dienstag mitteilt.

Der rief die Beamten, die einen Atemalkoholtest bei der Frau durchführten. Der war eindeutig positiv. Deshalb nahmen sie die 34-Jährige mit zur Wache. Ihr Auto musste die Frau aus Gelsenkirchen stehenlassen.

Gelsenkirchen: Zeugen verlangen Geld

Dann erzählte sie der Polizei von einem Deal, den sie vor Eintreffen der Beamten eingegangen sei. Zeugen sollen sie nach dem Unfall angesprochen haben. Sie bat darum, nicht die Polizei zu rufen, da sie getrunken habe.

Doch dafür verlangten die Personen etwas: Geld! Die Frau händigte einem Mann all ihr Bargeld aus, um einer Strafe zu entgehen.

-----------------

Weitere News aus Gelsenkirchen:

Gelsenkirchen: Großeinsatz am Abend! Kirche lichterloh in Flammen

Zoom Gelsenkirchen: Kein Corona-Test für Besucher – doch es gibt einen Haken

Telekom in Gelsenkirchen: Wenn dieser Mann bei dir klingelt, solltest du vorsichtig sein!

Zoom Gelsenkirchen: Tierpark zeigt dieses Video an Ostern – Besucher sind ganz aus dem Häuschen

-----------------

Als die Polizei Gelsenkirchen am Ort des Geschehens eintraf, waren die Männer bereits verschwunden.

Nun wird nach weiteren Zeugen gesucht, die den Unfall beobachtet haben. Kannst du helfen? Dann melde dich beim Kriminalkommissariat 15 der Polizei Gelsenkirchen unter Telefon: 0209/3657512 oder der Kriminalwache unter 0209/3658240. (ldi)