Veröffentlicht inEssen

Wetter in Essen: Hitze-Schock! Mähdrescher setzt Feld in Brand – Landwirt hat geniale Idee

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Essen. 

Das Wetter in Essen ist heiß und wird noch heißer! Schon zur Mittagszeit herrschten am Montag (18. Juli) Temperaturen um die 30 Grad.

Und schon musste die Feuerwehr Essen zu einem brandgefährlichen Einsatz ausrücken. Eine 500 Quadratmeter große Feldfläche war in Flammen aufgegangen. Grund dafür waren das trockene Wetter und die heiß gelaufene Bremse eines Mähdreschers.

Wetter in Essen: Mähdrescher läuft heiß – plötzliches Flammeninferno!

Um kurz nach 13 Uhr hatte es in Essen-Schuir am Schuirweg bereits über 30 Grad. Ein Landwirt, der gerade sein Feld mähte, erlebte eine böse Überraschung, als plötzlich das staubtrockene Land unter ihm Feuer fing.

Offenbar war die Bremse seiner Landmaschine überhitzt und hatte den Brand ausgelöst. Trotz wenig Wind breitete der sich rasant aus. Der Landwirt und seine Mitarbeitenden konnten gerade noch so die Fahrzeuge aus der Gefahrenzone fahren, bevor es zu einer Treibstoffexplosion gekommen wäre.

Essen: Beteiligte können Schlimmeres verhindern

Sie versuchten mit zwei Radladern, Furchen in die Erde zu ziehen, um das Feuer einzudämmen.

+++ Essen: Messer-Attacke! Polizei führt Mann mit Papiertüte ab – das steckt hinter der Maßnahme +++

Die kurz darauf eintreffenden Einsatzkräfte der Essener Feuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Kettwig löschten den Brand mit vier handgeführten Stahlrohren und einem Wasserwerfer von einem Tanklöschfahrzeug aus.

——————————————

Mehr Meldungen aus Essen:

——————————————

Hätten der Landwirt und seine Mitarbeitenden nicht so schnell reagiert, hätte das Feuer womöglich noch auf weitere umliegende Getreidefelder übergegriffen.

+++ Essen: Bauarbeiter brutzeln in der Hitze – Chef zieht die Reißleine +++

So konnten die Einsatzkräfte bereits nach rund einer Stunde wieder abrücken. (mbo)