Essen

Ikea expandiert im Ruhrgebiet - Was über das neue Möbelhaus in Essen bekannt ist

Dem schwedischen Unternehmen zu klein: Der Standort des Ikea-Möbelhauses in Essen. (Archivaufnahme)
Dem schwedischen Unternehmen zu klein: Der Standort des Ikea-Möbelhauses in Essen. (Archivaufnahme)
Foto: Oliver Müller / FUNKE Fotoservices
  • Derzeit stehen vier Ikea-Möbelhäuser im Revier
  • Doch das Unternehmen will weiter wachsen - auch im Ruhrgebiet
  • Hier sind die Pläne im Essen am konkretesten

Essen. Bereits jetzt ist das Revier das am dichtesten besiedelte Ikea-Gebiet in Deutschland. Vier der schwedischen Einrichtungshäuser stehen im Ruhrgebiet. Trotzdem plant das Unternehmen hier weitere Standorte.

Am konkretesten sind die Planungen für eine Neueröffnung derzeit in Essen. Aber Moment - ein neues Ikea-Möbelhaus in Essen? Es gibt doch bereits einen Ikea in der Altendorfer Straße. Stimmt. Doch die Schweden brauchen mehr Platz.

Daran mangelt es am jetzigen Standort. Deshalb will Ikea umziehen. Und zwar möglichst bald.

Das ist über den neuen Ikea in Essen bekannt

Der neue Ikea soll größer werden als am zentral gelegenen Standort in der Essener Innenstadt. Hier sei man mit 13.000 Quadratmetern an die Kapazitätsgrenzen gestoßen. Der neue Standort an der Bottroper Straße im so genannten „nördlichen Krupp-Gürtel“ hat 10.000 Quadratmeter mehr zu bieten.

Vor 2020 kannst du dich aber nicht auf das erweiterte Angebot freuen, weil „der Beginn der Baumaßnahmen von der äußeren Erschließung der alten Krupp-Industriebrache abhängt“, so die Ikea-Sprecherin.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Ikea-Schwemme im Ruhrgebiet? In diesen drei Städten sind neue Möbelhäuser geplant

Wie romantisch! Essener (27) macht seiner Freundin (25) Heiratsantrag - bei Ikea

Centro gegen Limbecker Platz: Welches Einkaufszentrum gewinnt den großen Shopping-Contest?

-------------------------------------

Neuer Ikea auf dem ehemaligen Thyssen-Krupp-Areal

Neben Essen möchte Ikea in drei weiteren Revierstädten ein neues Möbelhaus errichten: Bottrop, Castrop-Rauxel und Herne oder Bochum.

Während es bei den Planungen in Bottrop zu Verzögerungen gekommen ist und in den anderen Städten noch kein geeignetes Gelände gefunden wurde, bezeichnet Unternehmens-Sprecherin Chantal Gilsdorf die Planungen in Essen als „am konkretesten vorangeschritten.“

Wird der Markt nicht übersättigt?

Angst davor Kunden zu verlieren, hat Ikea nicht: „Mit jedem neuen Haus wandern selbstverständlich Kunden von einem Einrichtungshaus in das nächste“, weiß Gilsdorf, und fügt hinzu: „Aber wir erschließen auch neue Kundenkreise.“

Das ganze ist Teil einer deutschlandweiten Strategie der Schweden. Langfristig sollen in Deutschland insgesamt 70 Häuser stehen. Am 31. August 2017 eröffnet in Magdeburg Nummer 53. Fehlen noch 17 weitere. Jeder zehnte Ikea soll am Ende im Ruhrgebiet stehen.

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN