Essen

Essenerin teilt Fotos vom Hauptbahnhof bei Facebook – sie zeigen, wie rücksichtslos manche Menschen sind

Rücksichtslose Menschen? Betrunkene Konzertbesucher? Unhöflich ist es auf jeden Fall, seinen Müll so herumliegen zu lassen.
Rücksichtslose Menschen? Betrunkene Konzertbesucher? Unhöflich ist es auf jeden Fall, seinen Müll so herumliegen zu lassen.
Foto: Angela H.
  • Angela H. ärgert sich über völlig vermüllte Treppen am Südausgang des Hauptbahnhofs in Essen
  • Sieht es hier immer so aus? Wer ist schuld?
  • Das sagt die Deutsche Bahn

Essen. Müll, Müll und nochmal Müll – das ist auf den Bildern zu sehen. Zwei Fotos zeigen die Stufen am Ausgang „Freiheit“ Richtung Süden am Essener Hauptbahnhof. Auf den Treppen: Leere Burgerverpackungen, Plastikhüllen, die einst Sixpacks mit Bier hielten, Pommesschalen, Plastikbecher und anderer Unrat.

Angela H. aus Essen sieht die rücksichtslos vermüllten Treppen am Freitag, 25. Mai. Sie ist schockiert, macht zwei Aufnahmen und lädt sie bei Facebook hoch. In der Gruppe „Du weiss, dat Du aus Essen komms, wenn…“ lässt sie ihrem Ärger freien Lauf:

„Essen Hauptbahnhof heute Mittag 12.40 Uhr. Einladend sieht der ganze Dreck nicht aus. Ich frage mich, warum nicht jedermann seine Abfälle ordentlich entsorgen kann. Das waren bestimmt nicht nur Auswärtige.“

Hauptbahnhof Essen: Sind die Treppen am Ausgang Freiheit immer so voller Müll?

Es ist nicht so, dass H. den Hauptbahnhof zum ersten Mal sieht. Unter ihrem Post kommentieren viele Essener, es sehe jeden Tag so aus auf den Treppen am Südausgang des Hauptbahnhofs.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Essen:

Streitthema: Kita-Gebühren in NRW – die teuerste Stadt liegt im Ruhrgebiet

„Wer wird Millionär“ auf RTL: Kandidatin aus Essen holt 125.000 Euro – mit einem ungewöhnlichen Trick

• Top-News des Tages:

Aldi Süd postet das Bild eines Toasters – dann blamieren die Kollegen von Lidl den Discounter

Tierheim-Mitarbeiter öffnet einen Karton – was er dann sieht, „treibt ihm beinahe die Tränen in die Augen“

-------------------------------------

So schreibt etwa Hope D.: „Sieht jedes We so aus da. Assis gibt es überall.Je höher die Promille desto geringer die Hemmschwelle.“

Frank T. pflichtet ihr bei: „Sieht doch fast täglich so aus da leider.“

Aber Angela H. sagt, sie wisse, wovon sie rede:

„Danke für eure Kommentare. Ich pendele jeden Tag und nein, es sieht nicht immer so aus. Gestern Abend hockte viel junges Volk dort.“

Deutsche Bahn: Ausnahmesituation Konzert der Toten Hosen

Die Deutsche Bahn widerspricht dem Eindruck der zunehmenden Vermüllung und hat eine einfache Erklärung für den Zustand am Freitag: Da am Abend zuvor das Konzert der Toten Hosen im Stadion Essen stattfand, sei es nicht ungewöhnlich, dass mehr Unrat als sonst herumgelegen habe.

„Wir reinigen den Bahnhof täglich in bestimmten Intervallen“, sagt eine DB-Sprecherin auf Nachfrage von DER WESTEN.

Zusätzliche Reinigungskräfte bei Großveranstaltungen

„Bei Großveranstaltungen, bei denen es absehbar zu mehr Müll im Bahnhof kommt, fordern wir zusätzliche Reinigungskräfte an. Es kann aber durchaus ein wenig dauern, bis am nächsten Tag auch jede Stelle des Hauptbahnhofs vom Dreck befreit ist – zum Beispiel, wenn sich die Kräfte zuerst um die Gleisbereiche oder die Haupthalle kümmern.“

 
 

EURE FAVORITEN