Veröffentlicht inEssen

Essen: Jugendbande soll zwei Mädchen misshandelt haben – Festnahme durch SEK!

SEK-Einsatz nach schrecklichen Vorwürfen! Vier Jugendliche sollen zwei Mädchen in einer Wohnung in Essen misshandelt haben…

© Justin Brosch

So entsteht ein Phantombild

Ingo von Westphal ist Phantombildzeichner. Uns hat er erklärt, wie ein Phantombild entsteht.

Es sind schreckliche Vorwürfe, die am Dienstagmorgen (15. November) zu Wohnungsdurchsuchungen und Festnahmen in Essen führten. Bei dem SEK-Einsatz vollstreckten die Einheiten Haftbefehle gegen vier Jugendliche (15-17).

Sie sollen vor rund einer Woche, am 8. November, zwei Mädchen (15, 16) in einer Wohnung in Essen-Schonnebeck aufs Übelste misshandelt haben. Das SEK wurde deshalb alarmiert, weil man nicht ausschließen konnte, dass die gesuchten Tatverdächtigen bewaffnet sein könnten.

Essen: Jugendliche sollen Mädchen misshandelt haben

Wenn man die Tatvorwürfe liest, fragt man sich, welche Jugendlichen bitte zu so etwas in der Lage sind. Die beiden Mädchen sollen am besagten 8. November in der Wohnung in Essen-Schonnebeck eingesperrt und misshandelt worden sein. Dabei sollen die Tatverdächtigen ihre Opfern mit Zigaretten, Elektroschocker und heißem Wasser gequält haben. Zusätzlich wirft man den vier Jungs vor, den Mädchen mit Messern gedroht und einer von ihnen Haare abgeschnitten zu haben.

Es ist nur einer aufmerksamen Nachbarin zu verdanken, dass die Mädchen nicht noch mehr Leid erdulden mussten. Die Frau hatte die Schreie der Jugendlichen gehört und daraufhin an der Wohnungstür geklingelt – was die Tatverdächtigen wohl zur Flucht veranlasste, so die Polizei. Bei den gesuchten Jungs handelte es sich um einen 15-Jährigen, einen 16-Jährigen und zwei 17-Jährige.

Essen: SEK nimmt Jugendliche fest

Als die Ermittler die Personalien der Jugendlichen herausgefunden hatten, fiel bereits auf, dass die vier Jungs bereits wegen verschiedener Gewalt- und Eigentumsdelikte polizeilich bekannt waren. Bei ihren bisherigen Vergehen hatten sie teilweise auch Waffen eingesetzt.

Essen Tathaus
Das Tathaus in Essen. Foto: Justin Brosch

Daher musste bei dem Einsatz am Dienstagmorgen (15. November) eben auch das SEK anrücken, weil mein kein Risiko eingehen wollte. Die vier Jugendlichen konnten im Rahmen des Einsatzes festgenommen werden. Zudem stellten die Beamten Beweismaterial sicher.


Mehr News:


Jetzt befinden sich die Jugendlichen in Polizeigewahrsam und sollen einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an.