Essen

Essen: Polizei schnappt Diebesbande! Sie machten sich an „Sugardaddys“ ran

Mit seinen Gaunereien soll sich ein 24-Jähriger diesen Porsche finanziert haben. Nun musste er sich davon verabschieden!
Mit seinen Gaunereien soll sich ein 24-Jähriger diesen Porsche finanziert haben. Nun musste er sich davon verabschieden!
Foto: Polizei Essen

Essen. Im Internet hat schon so mancher sein Glück gefunden. Nicht jedoch eine Reihe von Männern, die von einer Bande aus Essen eiskalt ausgenommen wurden.

Sechs Beschuldigten im Alter von 17-27 Jahren wird vorgeworfen, einen Schaden von mehr als 155.000 Euro verursacht zu haben.

Essen: Bande suchte sich ihre Opfer auf der Internetplattform „mysugardaddy“

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Essen haben Beamte der Ermittlungsgruppe Jugend mit Unterstützung der Polizeieinsatzhundertschaft am frühen Donnerstagmorgen mehrere Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichts Essen vollstreckt.

-------------------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

-------------------------------

Dabei ging es um den Verdacht des schweren Bandendiebstahls. Insgesamt sieben Objekte in Essen und Datteln durchsuchte die Polizei dabei. Sechs junge Männer wurden vorläufig festgenommen.

Die verdeckt geführten Ermittlungen gegen sie hatten bereits im Juli begonnen. Daran beteiligt waren Beamten der Ermittlungsgruppe Jugend sowie die Staatsanwaltschaft Essen. Wie es heißt, sollen sich die Beschuldigten mit dem Ziel zusammengeschlossen haben, ältere und gut situierte Männer, die sie auf der Internetplattform "mysugardaddy" kennengelernt haben, um ihr Vermögen zu bringen. In mindestens zwei Fällen scheint ihnen das auch gelungen zu sein. Es besteht der Verdacht, dass sie von den besagten Männern 155.000 EUR erbeuteten.

-------------------------------

Essen: Mann will endlich Picnic testen und braucht starke Nerven – „Gefühlt warte ich schon mein halbes Leben“

Essen: Stadt fordert Bürger DAZU auf – die sind sauer: „Wozu zahlt man jährlich Straßenreinigung?“

Essen: Ruhrbahn-Fahrer geht kurz zur Toilette – dann bekommt er einen Schreck

Essen: Großbaustelle! Innenstadt bald dicht – DAS solltest du beachten

-------------------------------

Essen: Durch seine Gaunereien soll sich ein Beschuldigter einen Porsche finanziert haben

Bei den heutigen Durchsuchungen wurde Beweismaterial, darunter auch Diebesgut und Einbruchswerkzeug, sichergestellt. Auch der Porsche von einem 24-Jährigen wurde beschlagnahmt, der durch die schweren Bandendiebstähle finanziert worden sein soll. Während zwei der Beschuldigten nach ihren Vernehmungen wieder auf freiem Fuß sind, vollstreckte die Polizei gegen drei Beschuldigte Haftbefehle. Die Ermittlungen dauern weiterhin an. (alp)