Essen

Essen: 3G-Regel auch für die Lichtburg – doch über dieses Detail dürfen sich Besucher freuen

Die Lichtburg in Essen.
Die Lichtburg in Essen.
Foto: Ulrich von Born/ Funke Foto Services

Essen. Aufgrund der steigenden Corona-Fallzahlen setzen in Essen immer mehr Betriebe auf die so genannte 3G-Regel – so auch Kinos.

Die Essener Filmkunsttheater – zu denen auch die Lichtburg Essen gehört – lassen fortan also nur noch geimpfte, genesene oder getestete Besucher ins Kino. Doch dafür wird eine andere bisher gültige Regelung gekippt, an der sich viele Besucher gestört haben.

Essen: Lichtburg führt 3G-Regel für Besucher ein

Zunächst einmal: Das Open-Air-Kino am Dom, das von der Lichtburg veranstaltet wird, ist von der 3G-Regel ausgeschlossen! Es geht lediglich um die Innenraum-Kinos.

Bei einem Kinobesuch wird nun einer der folgenden Nachweise benötigt:

  • ein negativer Corona-Test (Antigen-Schnelltest, maximal 48 Stunden alt)
  • ein Nachweis einer vollständigen Impfung (vor mindestens 14 Tagen abgeschlossen)
  • ein positives Testergebnis (maximal sechs Monate alt, mindestens 28 Tage alt), um eine Genesung nachzuweisen

„Schüler gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen“, teilte die Lichtburg auf Facebook mit. „Dies können sie mit ihrem Schülerausweis belegen. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Coronatest getesteten Personen gleichgestellt.“

Essen: Maskenpflicht am Sitzplatz fällt weg

Doch durch die neuen Einlassregeln gibt es auch eine willkommene Änderung im Kino. Da man nun mit größerer Sicherheit davon ausgehen kann, keinen Besucher mit Corona-Infektion im Kinosaal zu haben, dürfen die Masken am Sitzplatz während des Films wieder abgenommen werden.

------------------------------

Mehr News aus Essen:

------------------------------

Die Maskenpflicht am Platz gilt ab dem heutigen Freitag (20. August) nicht mehr. „Außerdem müssen ab Freitag keine Kontaktdaten mehr hinterlegt werden“, so die Lichtburg Essen. (at)