Essen

Essen: Hündin schluckt Giftköder und kämpft um ihr Leben – SO kannst du ihr helfen!

Von einem, wahrscheinlich willentlich ausgelegten Giftköder wurde Hundedame Candy vergiftet. (Symbolfoto)
Von einem, wahrscheinlich willentlich ausgelegten Giftköder wurde Hundedame Candy vergiftet. (Symbolfoto)
Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services
  • Hundedame Candy wurde von einem Giftköder vergiftet
  • Sie wurde sofort in die Tierklinik gebracht
  • Ihre Besitzerin hat eine Spendenaktion auf Facebook gestartet

Essen. Es ist die Horrorvorstellung eines jeden Hundebesitzers: Der eigene Liebling wird willentlich von Hundehassern vergiftet. Einer Frau ist genau das passiert, jetzt bittet sie auf Facebook um deine Hilfe.

Für Facebook-Nutzerin Nicole Genau und ihren fünfjährigen Sohn ist dieser Albtraum vor kurzem grausame Realität geworden. Um die tierärztlichen Kosten zu stemmen, hat sie eine Facebook-Spendenaktion ins Leben gerufen.

Nach dem Spaziergang lag Candy kaum atmend und krampfend auf dem Boden

In der Beschreibung berichtet sie von dem Vorfall. Am 22. Januar waren sie und ihr Sohn mit ihrer Hündin Candy auf der Hundewiese Kesselstraße in Essen-Bochold. Dort musste Candy sich einen vergifteten Köder gefressen haben.

Etwa fünf Minuten nachdem sie vom Spaziergang nach Hause gekommen sind, lag Candy im Wohnzimmer. Krampfend und kaum atmend.

Auf dem Weg verschlechterte sich der Zustand immer mehr

Die alleinerziehende Mutter machte sich gemeinsam mit ihrem Sohn und dem geliebten Vierbeiner sofort auf den Weg in die Tierklinik. Es sah nicht gut aus: Candys Zustand verschlechterte sich immer weiter.

In der Klinik pumpten die Ärzte Candys Magen aus. Seitdem liegt sie angeschlossen an Infusionen auf der Intensivstation.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schocknachricht für die Fans: Matthias Schweighöfer am Hals verletzt

Duisburg: Mann verlässt Zug zum Rauchen – was er dann macht, kostet ihn fast sein Leben

• Top-News des Tages:

Passanten finden Schuhe auf Brücke – Polizei hat schlimmen Verdacht und handelt sofort

Seuchen-Alarm! Teile NRWs wegen Rinderkrankheit zum Sperrgebiet erklärt

-------------------------------------

Die Kosten sind egal – Hauptsache Candy erholt sich wieder

Neben den emotionalen Strapazen kommen nun auch eine finanzielle Herausforderung auf die Mutter zu.

Nicole ist es egal, wie weit die Kosten noch steigen und wie lange Candy noch auf der Intensivstation bleiben muss: Hauptsache sie erholt sich wieder.

Spendenaktion auf Facebook gestartet

Allerdings sind die finanziellen Rücklagen langsam aber sicher aufgebraucht. Daher startete sie – auch wenn es ihr unangenehm ist – eine Spendenaktion auf Facebook.

Für alle, die Candy helfen wollen, hat sie außerdem ihre Bankverbindung und ihre Paypal-Adresse angegeben. Außerdem veröffentlicht sie dort auch die Rechnungen der Eingriffe.

Candy braucht deine Hilfe

Aktuell liegt das Spendenziel bei 2.000 Euro. Fast 170 Euro sind bereits zusammengekommen. Hier mehr Infos.

Candy ist jetzt auf jede Hilfe angewiesen. (db)

 
 

EURE FAVORITEN